Kinoland

China

17 trigon-filme

Früher war alles noch in kommunistischer Ordnung: Die Regisseure inszenierten als Staatsangestellte für den Staat den Traum von der permanenten Revolution. Chinas Kino war jahrelang geprägt von opernhaften Filmen, die von allem handeln mochten nur von einem nicht: von Chinas Wirklichkeit. Das hat sich in den Jahren nach der Kulturrevolution radikal geändert. Entstanden ist nun eine lange Reihe von Filmen, die nichts anderes versuchen, als den Alltag zu betrachten und zu reflektieren, und die bestechend sind in der Frische, in der sie das tun. Für uns mögen viele der aufgegriffenen Themen nicht neu sein, für uns mag manches formale Experiment «déjà vu» wirken: Wir hatten im Europa der 60er Jahre das Free Cinema, das Tauwetter und die Nouvelle Vague und wären im Moment froh um Chinas frischen Filmwind und die schiere Entdeckungslust seiner Filmschaffenden. (...)

Weiterlesen

Google+ Facebook Twitter Email
Sortieren nach Jahr Filmtitel Regie
Angels Wear White (Flyer)

Angels Wear White

Vivian Qu – 2017

Eine Kleinstadt an der chinesischen Küste verfolgt halbherzig die Ambition, ihr touristisches Potential zu Geld zu machen. In einem der austauschbaren Hotels entlang des Strandes wird die zwölfjährige Wen Opfer und die Rezeptionistin Mia Zeugin eines Verbrechens. Mia kam als illegale Wanderarbeiterin in die Stadt und verschweigt aus Angst vor den Behörden, was sie gesehen hat. Doch sie ist nicht die einzige Beteiligte, die Konsequenzen fürchtet, und das Netz um Mia und Wen zieht sich immer enger. Weiter

Im Kino

  • Zürich, Kosmos: 8. und 9. Dezember
Shanghai, Shimen Road (Flyer)

Shanghai, Shimen Road

Haolun Shu – 2011

Xiaoli ist 17, lebt in Shanghai und ist fasziniert von der Kamera, die er von seiner Mutter geschenkt bekommen hat. Diese ist in die USA ausgereist und hofft, dass ihr der Junge Fotos aus seinem Alltag schickt, bevor er nachreist. Er will bleiben, verliebt sich in die schöne Lanmi und erfährt von Lili, dass es in Beijing Studentendemos gegeben habe. Mit dem Blick auf das Leben einer Strasse betrachtet Haolun Shu feinfühlig den Wandel in Shanghai. Weiter

Ufo In Her Eyes (Flyer)

Ufo In Her Eyes

Xiaolu Guo – 2011

Big Mao trifft Big Mac Ohne realen äusseren Anlass, aufgrund einer schieren Vermutung, rückt ein Dorf in der chinesischen Provinz mit einem Mal ins Zentrum des öffentlichen Interesses, nachdem sich ein heimliches Liebespaar im Feld zum Turteln getroffen hatte und eine Ausrede suchen musste. Ein unbekanntes Flugobjekt sei da ausgemacht worden, und schon beginnt der Traum vom grossen Geld in der kommunistischen Kommune zu leben. Weiter

Night Train - Ye che (Flyer)

Night Train - Ye che

Yinan Diao – 2007

Die 30-jährige Wu Hongyan arbeitet am Gericht der Provinz Shaanxi in China, wo sie als Henkerin zum Tode verurteilte Frauen hinrichten muss. Trotz der makaberen Arbeit steigt Wu Hongyan jedes Wochenende in den Zug und fährt in eine Stadt, wo sie am organisierten Abendprogramm einer Partnervermittlungsagentur teilnimmt. Ihre Liebesabenteuer sind mittelprächtig, bis sie den hübschen Li Jun trifft. Sie weiss jedoch nicht, dass Li Jun der Ehemann jener Frau ist, welche sie als Ietzte hingerichtet hat. Weiter

Kekexili - Mountain Patrol (Flyer)

Kekexili - Mountain Patrol

Chuan LU – 2005

Ga Yu, ein Journalist aus Beijing, will im mystisch anmutenden Lager der Bergpatrouille von Kekexili die Gründe für das geheimnisvolle Verschwinden von freiwilligen Helfern und für das illegale Jagen der tibetischen Antilopen aufdecken. Auch will er den Gerüchten nachgehen, die Bergpatrouille würde mit den Wilderern kooperieren. Ga Yu schliesst sich der Patrouille auf ihrem Weg durch eine 40.000 Quadratkilometer grosse Wildnis an. Weiter

Wo Ai Ni - I Love You (Flyer)

Wo Ai Ni - I Love You

Yuan Zhang – 2003

Yi und Ju lernen sich kennen, als letztere im Begriff ist, Yis besten Freund zu heiraten. Nach dem sinnlosen Unfalltod des Verlobten treffen sie wieder aufeinander. Sie verlieben sich und heiraten rasch. Der Alltag stellt sich ein mit einem jungen Eheleben, das zwischen Freiheitsdrang und Besitzansprüchen hin- und herschwankt. Der Traum von der grossen Liebe erweist sich beim Umsetzen im Alltag schwieriger als erwartet. Zhang Yuan besticht einmal mehr mit dem lebhaften, leicht ironischen und intensiven Porträt eines jungen Paares aus Beijing. Weiter

Beijing Bicycle - Shiqi Sui De Danche (Flyer)

Beijing Bicycle - Shiqi Sui De Danche

Xiaoshuai Wang – 2001

Beijing in der Gegenwart. Mit grossen Erwartungen hat Guei seinem Heimatdorf den Rücken gekehrt und ist in die Stadt gekommen. Doch es dauert eine Zeit, bis er eine Arbeit findet: als Fahrradkurier, der für jede seiner oftmals weiten Touren 10 Yuan bekommt. Sollte er eines Tages 600 Yuan beisammenhaben, würde ihn das in die Lage versetzen, das silberne Mountain-Bike, das er sich nur geliehen hat und auf das er sehr stolz ist, käuflich zu erwerben und damit zu seinem Eigentum zu machen. Weiter

Im Kino

  • Basel, Stadtkino: 7. und 17. Dezember
I Love Beijing - Xiari Nuanyangyang (Flyer)

I Love Beijing - Xiari Nuanyangyang

Ying Ning – 2001

Dezi ist ein junger rastloser Taxifahrer. Seine Arbeit bringt ihn mit Menschen in Kontakt, deren Lebensstil weit über seinen geistigen Horizont hinausgeht, was auf seine Frauenbekanntschaften nicht zutrifft. Der Film folgt ihm auf seinen Touren durch ganz Beijing. Er ist immer unterwegs, Menschen und Orte treten in sein Leben und verlassen es wieder. Dezis Fahrten von einem Ort zum anderen bzw. von einer Frau zur anderen gleichen Beijings Suche nach der eigenen Identität, die sich irgendwo zwischen den alten Werten und einer unbekannten Zukunft befindet. Weiter

Platform - Zhantai (Flyer)

Platform - Zhantai

Zhangke Jia – 2000

Wanderschauspieler in China In der chinesischen Kleinstadt Fenyang führt eine Theatergruppe noch 1979 ein Stück auf, in dem Mao Zedong verherrlicht wird. Nach dessen Tod 1976 beginnen sich Politik, Gesellschaft und Kultur zu verändern. Wellen der Liberalisierung erreichen auch Fenyang und sein Theater, beeinflussen Leben und Bühne. Jia Zhangke beschreibt auf hochsensible und vielschichtige Weise den irren Wandel, in dem sich China befindet. Der Titel von Jia Zhangkes Spielfilm referiert auf einen populären Rocksong im China der 80er Jahre. Weiter

Beautiful New World - Meili xin shijie (Flyer)

Beautiful New World - Meili xin shijie

Runjiu Shi – 1999

Ungewohnt lockeres Kino aus China, eine erfrischende Komödie aus Schanghai. In Form einer einfachen Ballade, ironisch erzählt, lehnt sich der Film an den Suzhou-Stil der traditionell gesungenen chinesischen Epen an. Baogen ist ein Mann vom Land mit bewährten Moralvorstellungen, der hart arbeitet, um sich ein neues städtisches Leben aufzubauen und um das Herz seiner scharfzüngigen Tante zu gewinnen. Weiter

Hold you Tight - Yue kuai le, yue duo luo (Flyer)

Hold you Tight - Yue kuai le, yue duo luo

Stanley Kwan – 1998

Am Flughafen von Hong Kong warten zwei Frauen, die sich äusserlich stark gleichen (beide gespielt von der Schauspielerin Chingmy Yau) auf ihren Flug nach Taiwan. Eine der beiden ist Ah Moon, eine junge Geschäftsfrau aus Hong Kong, die andere heisst Rosa und steht, frisch geschieden, am Beginn eines neuen Lebensabschnitts in Taiwan. Rosa verpasst den Flug, Ah Moon nicht. Sie kommt beim Absturz des Flugzeugs ums Leben. Tong ist ein erfolgreicher Immobilienmakler, der seine Homosexualität in der Anonymität Hong Kongs in vollen Zügen auslebt. Weiter

Sishi buhuo (Flyer)

Sishi buhuo

Shaohong Li – 1992

Nach dem Tod seiner Mutter sucht der zehnjährige Xiaomu seinen Vater. Dieser, ein Fotograf, weiss nichts von seinem Sohn, den seine erste Frau nach der Scheidung geboren hatte. Er hat sich inzwischen wieder verheiratet und ein weiteres Kind aus dieser Ehe. Mehr darf er gemäss der strengen chinesischen Familienplanung gar nicht haben. Seiner jetzigen Frau getraut er aber die Wahrheit nicht zu sagen: Diese ist schwanger und will anderntags abtreiben... Li Shaohong überrascht in diesem Film mit leisen, oft zarten Tönen. Weiter

Life on a String - Bian zou bian chang (Flyer)

Life on a String - Bian zou bian chang

Kaige Chen – 1991

Mit dem Herzen sehen In einer wunderbar mythisch anmutenden Landschaft von grandioser Schönheit und unendlicher Weite zieht ein blinder Meister des Saitenspiels von Dorf zu Dorf, um seine Balladen zu singen. Sein ganzes Leben hat er auf eine Hoffnung gebaut und von einer anderen Welt geträumt: Laut einer Weissagung soll er in dem Moment sehen können, da er 1000 Saiten seines Instruments zum Zerspringen gebracht hätte. Sein ebenfalls blinder Schüler will allerdings das Leben nicht auf eine Hoffnung bauen: Ihn bannt die Liebe zu einem schönen Mädchen, dem er unterwegs begegnet. Weiter

Ein blutroter Morgen - Xuese qing chen (Flyer)

Ein blutroter Morgen - Xuese qing chen

Shaohong Li – 1990

Unter den chinesischen Spielfilmen, die in jüngster Zeit von sich Reden machten, fiel die Verfilmung des Marquez-Buches "Chronik eines angekündigten Todes" durch die Filmemacherin Li Shaohong auf. Ein Dorflehrer sinkt blutüberströmt über seinen Büchern und Heften zusammen. Er wurde mit der Axt zusammengeschlagen, weil er einer Frau die Unschuld genommen haben soll. Rund herum stehen die Einwohnerinnen und Einwohner des Dorfes, starren in die winterliche Leere. Weiter

Heartstrings - Xin xiang (Flyer)

Heartstrings - Xin xiang

Zhou Sun – 1990

Der zehnjährige Jingjing wird nach der Scheidung seiner Eltern aufs Land zu seinem Grossvater, einem ehemaligen Star der Peking Oper geschickt. Die Begegnung zwischen den beiden, die sich kaum kennen, erfolgt ohne Begeisterung. Hatte der Grossvater nicht recht, als er sich einst gegen diese nunmehr gescheiterte Ehe stellte? Und verliert Jingjing nicht alles, was er lieb hatte: Eltern, die Stadt, seine Freunde und seinen Unterricht im traditionellen Theater? Der Grossvater, der früh seine Frau verloren hat, lebt in einer engen Beziehung zu Tante Lotus. Weiter

Red Rose, White Rose -Hong meigui bai meigui (Flyer)

Red Rose, White Rose -Hong meigui bai meigui

Stanley Kwan – 1990

Chen-bao verliert seine Unschuld, als er in Europa studiert. Von den wenigen Frauen, die er kennt, bedeuten ihm aber nur zwei etwas. Die eine ist Chiao-jui, die Frau seines besten Freundes. Sie verführt ihn, als er nach Schanghai zurückkehrt. Er nennt sie seine Rote Rose und hat im Grunde Angst vor ihrer wilden Leidenschaft, vor dieser amour fou. Die andere Frau ist die unterwürfige Yen-li, die er zwar heiratet, aber gewaltig unterschätzt. Für den Rest seines Lebens wirken nun diese beiden Frauen als Gegenpole seiner Gefühlswelt. Weiter

Dao ma tse - Dao ma zei (Flyer)

Dao ma tse - Dao ma zei

Zhuangzhuang Tian, Peicheng Pan – 1985

Der Nomade Norbu lebt zusammen mit Frau und Kind im gebirgigen Hochland Tibets als Hirte. Er gehört dort einer ethnischen Minderheit an, und ab und zu zwingen ihn die schwierigen Umstände, sich als Pferdedieb zu betätigen, um sich und seine Familie durchzubringen. Als Norbu sich einmal an Schätzen eines Tempels vergreift, wird er aus der Gemeinschaft ausgeschlossen und verbannt. Im Exil verliert er seinen Sohn. Nach einem letzten Pferdediebstahl opfert er sich schliesslich zur Rettung von Frau und zweitem Kind, die an einem anderen Ort ein neues Leben beginnen sollen. Weiter

Google+ Facebook Twitter Email