Flora Gomes

3 Filme im Verleih
Google+ Facebook Twitter Email

Biografie

Flora Gomes wurde 1949 in Guinea-Bissau geboren. Er studierte Film am ICAIC in Kuba und in Senegal unter der Leitung von Paulino Soumarou Vieyra, einem der Väter des afrikanischen Kinos. Er arbeitete anschliessend fürs Informationsministerium als Reporter. "Nha Fala" ist sein vierter Langfilm. Obwohl Flora Gomes im Ausland sehr gefragt ist und trotz der Schwierigkeiten im Alltag seiner Heimat, lebt und arbeitet er weiterhin in Guinea-Bissau. Filmografie: Mortu Nega (1987) / Les yeux bleus de Yonta (1992) / Po di Sangui (1996) / Nha Fala (2002).

Guinea-Bissau

Grössere Karte

Filme von Flora Gomes im Verleih:

Nha Fala (Flyer)

Nha Fala (2002)

Eine Frau, die singt, muss sterben - so will es eine Familienlegende auf den Kapverdischen Inseln. Bevor Vita zum Studium ins Ausland aufbricht, verspricht sie ihrer Mutter, der Familientradition zu gehorchen und nie zu singen. Weiter

Nha Fala - Meine Stimme DVD

Nha Fala
CHF 23.00 / EUR 19.00

Jetzt kaufen!
trigon-film edition 25: Afrika DVD

trigon-film edition 25: Afrika
CHF 36.00 / EUR 29.00

Jetzt kaufen!
Po di sangui (Flyer)

Po di sangui (1996)

Im Dorf, in dem Po di sangui spielt, kreuzen sich die Fäden der wesentlichen Gegensätze unserer Zivilisation, lebensvoll, Leben bedrohend. Hier, in Amanha Lundju, wird bei jeder Geburt ein Baum gepflanzt. Weiter

Les yeux bleus de Yonta - Udju azul di Yonta (Flyer)

Les yeux bleus de Yonta - Udju azul di Yonta (1992)

Der Film erzählt von der bezaubernden jungen Yonta, die sich insgeheim in Vincente, den Freund ihrer Eltern, verliebt. Doch Vincente, mit dem Schicksal des erst seit 18 Jahren unabhängigen Landes beschäftigt, wird nie etwas von Yontas Liebe erfahren. Weiter

Yonta - Die blauen Augen der Yonta DVD

Yonta
CHF 23.00 / EUR 19.00

Jetzt kaufen!