Film

Bab el-Oued City

Im Online-Kino abspielen DVD bestellen
Film

Bab el-Oued City

Merzak AllouacheAlgerien – 1994

Bab el-Oued ist ein turbulenter historischer Stadtteil von Algier. Hier arbeitet der junge Boualem in einer Bäckerei. Als er sich an einem Nachmittag zu Hause ausruhen will, schreckt ihn die Stimme des Vorbeters auf, die aus einem Lautsprecher auf der Terrasse seiner Wohnung über die Stadt dröhnt. In plötzliche Wut versetzt, demontiert Boualem mit wilder Entschlossenheit den Lautsprecher und wirft ihn ins Meer. Diese Tat, die er sich selber nicht richtig erklären kann, bringt das Quartier in Aufruhr. Eine Gruppe junger Männer macht sich, unter der Führung von Saïd, auf die Suche nach dem Schuldigen, um ihm eine Lektion zu erteilen.

Packende Ereignisse führen durch das fast mythische Bab el-Oued. Sie lassen eine Atmosphäre entdecken, die oft auch komische und liebenswerte Seiten hat: Frauen auf den Terrassen oder in ihren Häusern, Tagediebe und junge Menschen ohne Arbeit, im Bann von Drogen oder kleinen Delikten, orientierungslos, oft verloren oder von zunehmender Intoleranz gepackt. Und schliesslich ist da auch die verborgene Liebe zwischen Boualem und Yamina, der Schwester von Saïd. Der Film ist eine stimmige Momentaufnahme vom Algier der beginnenden Krise.

Google+ Facebook Twitter Email

Credits

Originaltitel Bab el-Oued City
Deutscher Titel Abschied von Algier
Französischer Titel Bab el-Oued City
Andere Titel Bab el-Oued City
RegisseurIn Merzak Allouache
Land Algerien
Kinoformate 35mm, DVD
Drehbuch Merzak Allouache
Montage Marie Colonna
Musik Rachid Bahri; Lieder Cheb Rabah
Kamera Jean-Jacques Mréjn
Ton Philippe Sénéchal
Produktion Flash-Back Audiovisuel, Algerien; Les Martins Films, Paris; Thelma Film, Zürich
Länge 94 Min.
Sprache Arabisch/d/f

SchauspielerInnen

Nadia Kaci Yamina
Mohamed Ourdache Said
Hassan Abdou Boualem
Mourad Khen Rachid
Mabrouk Ait Amara Mabrouk
Messaoud Hattou Mess´
Michael Such Paulo
Simone Vignote Tante
Arezki Nebti Bäcker

Auszeichnungen

Grosser Preis "Un certain regard", Cannes 1994
Grosser Preis der Biennale des arabischen Kinos, Paris 1994
Grosser Preis der Internationalen Filmkritik, Cannes 1994
Silberner Tanit, Karthago 1994

Pressestimmen

"Der Gegensatz von islamischem Fundamentalismus und Kolonialkultur sorgt in Algerien seit Jahren für blutige Konflikte. Das Drama zeigt beispielhaft die Entstehung dieser Spannungen und erhielt dafür 1994 bei den Filmfestspielen in Cannes den Internationalen Kritikerpreis.”
TV Spielfilm

"Merzak Allouache ist es meisterhaft gelungen, nicht nur die algerische Jugend zu beschreiben, sondern die generelle Entwicklung der Jugend und ihre Verhaltensweisen in Bilder zu fassen. Dadurch erklärt sich die Universalität dieses Films."
(Tribune de Genève)

"Merzak Allouaches 1994 entstandener Film BAB EL-OUED CITY (...) setzt sich explizit mit der Gewalt des islamischen Fundamentalismus auseinander. Diese Repression wird nicht in ihrer brutalsten Form gezeigt, sondern als ein enormer Binnendruck veranschaulicht, der jeden Andersdenkenden zum Außenseiter stempelt."
Frankfurter Rundschau

"Eine Allegorie über die algerische Zivilisationsgesellschaft, die sich von sozialem Strandgut drangsalieren lässt. Bemerkenswert durch die atmosphärische Dichte, mit der der Film die fremde Lebensordnung einfängt, aber hölzern in der Inszenierung. Fragen nach politischer Verantwortung werden eher abgewiegelt als beantwortet."
Lexikon des internationalen Films

(...) Weiter

Credits

Originaltitel Bab el-Oued City
Deutscher Titel Abschied von Algier
Französischer Titel Bab el-Oued City
Andere Titel Bab el-Oued City
RegisseurIn Merzak Allouache
Land Algerien
Kinoformate 35mm, DVD
Drehbuch Merzak Allouache
Montage Marie Colonna
Musik Rachid Bahri; Lieder Cheb Rabah
Kamera Jean-Jacques Mréjn
Ton Philippe Sénéchal
Produktion Flash-Back Audiovisuel, Algerien; Les Martins Films, Paris; Thelma Film, Zürich
Länge 94 Min.
Sprache Arabisch/d/f

SchauspielerInnen

Nadia Kaci Yamina
Mohamed Ourdache Said
Hassan Abdou Boualem
Mourad Khen Rachid
Mabrouk Ait Amara Mabrouk
Messaoud Hattou Mess´
Michael Such Paulo
Simone Vignote Tante
Arezki Nebti Bäcker

Auszeichnungen

Grosser Preis "Un certain regard", Cannes 1994
Grosser Preis der Biennale des arabischen Kinos, Paris 1994
Grosser Preis der Internationalen Filmkritik, Cannes 1994
Silberner Tanit, Karthago 1994

Pressestimmen

"Der Gegensatz von islamischem Fundamentalismus und Kolonialkultur sorgt in Algerien seit Jahren für blutige Konflikte. Das Drama zeigt beispielhaft die Entstehung dieser Spannungen und erhielt dafür 1994 bei den Filmfestspielen in Cannes den Internationalen Kritikerpreis.”
TV Spielfilm

"Merzak Allouache ist es meisterhaft gelungen, nicht nur die algerische Jugend zu beschreiben, sondern die generelle Entwicklung der Jugend und ihre Verhaltensweisen in Bilder zu fassen. Dadurch erklärt sich die Universalität dieses Films."
(Tribune de Genève)

"Merzak Allouaches 1994 entstandener Film BAB EL-OUED CITY (...) setzt sich explizit mit der Gewalt des islamischen Fundamentalismus auseinander. Diese Repression wird nicht in ihrer brutalsten Form gezeigt, sondern als ein enormer Binnendruck veranschaulicht, der jeden Andersdenkenden zum Außenseiter stempelt."
Frankfurter Rundschau

"Eine Allegorie über die algerische Zivilisationsgesellschaft, die sich von sozialem Strandgut drangsalieren lässt. Bemerkenswert durch die atmosphärische Dichte, mit der der Film die fremde Lebensordnung einfängt, aber hölzern in der Inszenierung. Fragen nach politischer Verantwortung werden eher abgewiegelt als beantwortet."
Lexikon des internationalen Films

(...) Weiter

Auf dem Laufenden bleiben

Aktuell informiert mit dem trigon-film Newsletter: Filme, DVDs und Verlosungen

   

trigon-film

trigon-film vermittelt sorgfältig ausgewählte Filme aus Süd und Ost im Kino, auf DVD/Blu-ray und online. 1986 als Verein gegründet, seit 1988 als Stiftung arbeitend, hat trigon-film über 500 Filme herausgebracht. Die meisten Titel bleiben in der Kollektion verfügbar, damit das visuelle Erbe gesehen werden kann. Mehr erfahren