Mendiants et orgueilleux - Chahatine wa noubala'a

Asma El BakriÄgypten – 1991
Google+ Facebook Twitter Email

Der fünzigjährige Gohar, Professor für Geschichte und Philosophie, hat mit den Spielregeln der Mächtigen, mit der Lüge des Alltags gebrochen und seinen Dozentensessel an der Universität verlassen. Wie sein Freund, der Dichter, will er als Bettler leben, als anarchischer Philosoph, der nichts hat, nichts will und sich daher frei fühlt. Nur ein bisschen Haschisch braucht er.

(...) Weiter

Credits

Originaltitel Mendiants et orgueilleux - Chahatine wa noubala'a
Deutscher Titel Das Lächeln des Effendi
Französischer Titel Mendiants et orgueilleux
Andere Titel Beggars and Proud Ones
RegisseurIn Asma El Bakri
Land Ägypten
Kinoformate 35mm
Drehbuch Asma El Bakri, Hossam Zakaria, Moustapha Nagui
Montage Rahma Montasser
Musik Moustafa Nagui
Kamera Ramses Marzouk
Ton Moustafa Ezzat
Ausstattung Onsi Abou Seif
Kostüme Gihane Abdel Latif, Nahed Nasrallah
Produktion Misr International Films, Kairo/Palmyre Productions, Paris
Länge 90 Min.
Sprache arabisch

SchauspielerInnen

Salahel Saadani Gohar
Mahmoud El Guindi Kordi
Abdelaziz Makhyoun Nour El Din
Ahmed Adam Yeghen
Hanan Youssef Naila
Lola Mohamed Amina
Loubana Wanas Arnaba

Auszeichnungen

Montpellier 1991: Preis der Kritik, Preis der C.I.C.A.E. , Grand Prix du Public

Fribourg 1992: Publikumspreis

Rennes 1992: Grosser Jurypreis

Pressestimmen

"Der Film zeigt ein ernüchterndes Bild der Nachkriegswelt, mit einer Handlung, die eines "Schuld und Sühne" würdig ist und den bunten Charme des alten Kairo wiedergibt: resolute Matronen, bettelnde Philosophen, Beamte, die ihr Büro lieber von aussen als von innen sehen, Müssiggänger und wilde Kerle mit einer besonderen Begabung für Witze, die im Viertel die Runden machen sollen."
La Croix

"Ein ruhiger Film, eine Geschichte der Rebellion, dargestellt von einem Philosophen und einem Dichter. Das "beispielhafte" Leben der beiden öffnet einem integren Kommissar die Augen."
La Repubblica

"Auch die anderen Figuren unterlaufen jede Ideologie. Mit Menschen dieses Schlags ist keine Diktatur zu errichten und kein Krieg zu führen."
Freiburger Nachrichten

"Eine Palette mit Porträts von Bewohnern Kairos, ohne Schnörkel, doch dafr mit viel unbeschönigender Poesie und einem sprühenden, jeder Folklore entbehrenden orientalischen Charakter gefilmt... "Das Lächeln des Effendi" ist ein schönes, lebendiges Geschenk. Der Nachwuchs ist gesichert: durch eine junge Frau, die erst noch keine Angst hat vor dem Medium Film."
L'Humanité

(...) Weiter

Ägypten

Grössere Karte

Credits

Originaltitel Mendiants et orgueilleux - Chahatine wa noubala'a
Deutscher Titel Das Lächeln des Effendi
Französischer Titel Mendiants et orgueilleux
Andere Titel Beggars and Proud Ones
RegisseurIn Asma El Bakri
Land Ägypten
Kinoformate 35mm
Drehbuch Asma El Bakri, Hossam Zakaria, Moustapha Nagui
Montage Rahma Montasser
Musik Moustafa Nagui
Kamera Ramses Marzouk
Ton Moustafa Ezzat
Ausstattung Onsi Abou Seif
Kostüme Gihane Abdel Latif, Nahed Nasrallah
Produktion Misr International Films, Kairo/Palmyre Productions, Paris
Länge 90 Min.
Sprache arabisch

SchauspielerInnen

Salahel Saadani Gohar
Mahmoud El Guindi Kordi
Abdelaziz Makhyoun Nour El Din
Ahmed Adam Yeghen
Hanan Youssef Naila
Lola Mohamed Amina
Loubana Wanas Arnaba

Auszeichnungen

Montpellier 1991: Preis der Kritik, Preis der C.I.C.A.E. , Grand Prix du Public

Fribourg 1992: Publikumspreis

Rennes 1992: Grosser Jurypreis

Pressestimmen

"Der Film zeigt ein ernüchterndes Bild der Nachkriegswelt, mit einer Handlung, die eines "Schuld und Sühne" würdig ist und den bunten Charme des alten Kairo wiedergibt: resolute Matronen, bettelnde Philosophen, Beamte, die ihr Büro lieber von aussen als von innen sehen, Müssiggänger und wilde Kerle mit einer besonderen Begabung für Witze, die im Viertel die Runden machen sollen."
La Croix

"Ein ruhiger Film, eine Geschichte der Rebellion, dargestellt von einem Philosophen und einem Dichter. Das "beispielhafte" Leben der beiden öffnet einem integren Kommissar die Augen."
La Repubblica

"Auch die anderen Figuren unterlaufen jede Ideologie. Mit Menschen dieses Schlags ist keine Diktatur zu errichten und kein Krieg zu führen."
Freiburger Nachrichten

"Eine Palette mit Porträts von Bewohnern Kairos, ohne Schnörkel, doch dafr mit viel unbeschönigender Poesie und einem sprühenden, jeder Folklore entbehrenden orientalischen Charakter gefilmt... "Das Lächeln des Effendi" ist ein schönes, lebendiges Geschenk. Der Nachwuchs ist gesichert: durch eine junge Frau, die erst noch keine Angst hat vor dem Medium Film."
L'Humanité

(...) Weiter

Hintergrundbild
Download: 5364x3520 px