Film

C'eravamo tanto amati

Ettore ScolaItalien – 1974

Das ist eine der schönsten Liebeserklärungen ans Kino und eine an die Italianità, ans Leben und ans Lieben. Nino Manfredi, Vittorio Gassman, Stefano Satta Flores und Stefania Sandrelli spielen die Hauptrollen in dieser Reise durch Italiens Geschichte des dritten Viertels des 20. Jahrunderts. Figuren wie Vittorio De Sica, Federico Fellini und Marcello Mastroianni treten als sie selber auf, die beiden letzteren bei den nachgestellten Dreharbeiten zu "La dolce vita" am Trevibrunnen in Rom mit jener unvergesslichen Szene, in der die Anita Ekberg ins Wasser steigt. Wir folgen in Ettore Scolas filmischer Perle dem Lebensweg dreier Freunde im Italien der Nachkriegsjahrzehnte und erleben, wie Menschen sich über die Zeit hinweg entwickeln können. Der Film blendet aus der Zeit seiner Entstehung zurück in die Zeit der Resistanza, um kaleidoskopartig unter anderem die Geschichte der italienischen Linken zwischen Utopie und Anpassung zu entfalten und über eine der Figuren auch die Geschichte des italienischen Kinos. "C'eravamo tanto amati" (Wir haben uns so sehr geliebt) ist ein Film, der ans Herz geht und der uns gleichzeitig ein Land und seine Menschen über eine lebensnahe Erzählung nahe bringt. Eine schwungvolle, unterhaltsame, elegante Tragikomödie, die ihren bitteren Tenor mit satirischen Zwischentönen ausbalanciert.
Walter Ruggle

Weitere Artikel: 30 Jahre trigon-film

Die Stiftung trigon-film feiert heuer ihr 30-jähriges Jubiläum - das darf gefeiert werden. Das Stadtkino Basel macht den Anfang mit der Reihe «Reisen ohne Koffer packen».

Weiter

Originaltitel C'eravamo tanto amati
Deutscher Titel Wir hatten uns so geliebt
Französischer Titel Nous nous sommes tant aimés!
Andere Titel We All Loved Each Other So Much
RegisseurIn Ettore Scola
Land Italien
Kinoformate Blu-ray, DCP
Drehbuch Agenore Incrocci, Ettore Scola, Furio Scarpelli
Montage Raimondo Crociani
Musik Armando Trovajoli
Kamera Claudio Cirillo
Ton Vittorio Massi
Ausstattung Luciano Ricceri
Kostüme Luciano Ricceri
Produktion Pio Angeletti, Adriano De Micheli
Länge 124 Min.
Sprache Italienisch/d
SchauspielerInnen
Nino Manfredi Antonio
Vittorio Gassman Gianni Perego
Stefania Sandrelli Luciana Zanon
Stefano Satta Flores Nicola Palumbo
Giovanna Ralli Elide Catenacci
Aldo Fabrizi Romolo Catenacci
Mike Bongiorno Mike Bongiorno
Federico Fellini Federico Fellini
Marcello Mastroianni Marcello Mastroianni
Auszeichnungen

Piazza Grande Locarno 1975

© COPYRIGHT

Texte sowie sämtliches Bild- und Tonmaterial auf der Homepage der Stiftung trigon-film sind für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. zur Bewerbung des entsprechenden Kinostarts bestimmt. Die Materialien stehen unentgeltlich nur für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. für dessen Bewerbung zur Verfügung. Jede davon getrennte Nutzung ist im Sinne des Urheberrechts untersagt bezw. muss rechtlich mit trigon-film geklärt werden. Die entgeltliche sowie unentgeltliche Weitergabe an Dritte ist untersagt. Der Copyright Hinweis © trigon-film.org ist obligatorisch. Durch die Nutzung unseres Materials erkennen Sie die Copyright-Bestimmungen an!

Im Kino

  • Bern: 13. November
  • Solothurn: 17. Januar

Shop