El Rey de San Gregorio

Google+ Facebook Twitter Email

“The King of San Gregorio” is a story about a pure and simple love. The film talks about the life of Pedro Vargas – who plays himself – a 30 years-old man living in the slum of San Gregorio and presents a physical handicap and a certain grade of mental disability. Nevertheless, none of these factors will stop him from being the protagonist of this beautiful love story with his “princess” Cati, a girl who has a severe mental disability. (...) More

Credits

Original Title El Rey de San Gregorio
German Title El Rey de San Gregorio - Der König von San Gregori
French Title Le Roi de San Gregorio
Other Titles Il re de San Gregorio
Directed by Alfonso Gazitúa Gaete
Country Chile
Available Formats 35mm, DVD
Screenplay Alfonso Gazitúa Gaete, Christian Morales
Film Editing Soledad Salfate
Soundtrack Edgardo Canton
Cinematography Alvaro Cortés
Sound Miguel Hormazábal
Décors María Paz Sáenz
Costumes Alejandro Mora
Production Claudia Nelson, Cristín Olguín
Runtime 80 Min.
Language spanisch

Actors

Pedro Vargas Pedro
María José Pargas Cati
Gloria Münchmeyer Mutter/mère
Giselle Demelchiore Maria
José Miguel Jiménez Rodrigo
Andrés Rillón
José Sosa

Press

«Der chilenische Dokumentarfilmer Alfonso Gazitúa Gaete geht in seinem Spielfilmdebüt von Erfahrungen aus, die er selber als Theaterpädagoge mit behinderten Menschen in San Gregorio gemacht hat, insbesondere von der Geschichte Pedros, der sich auch gleich selber spielt. Diese Nähe verleiht dem Film zwar Authentizität.»
Tages-Anzeiger, Reto Bühler

GESPRÄCH MIT ALFONSO GAZITÚA GAETE

Wie haben Sie Pedro Vargas kennengelernt? Was haben Sie für eine Beziehung zu
ihm?

Ich habe Pedro am 1. August 1994 im Rahmen einer katholischen Mission kennengelernt, wo
wir eine Gruppe von Menschen mit Behinderung begleiteten. Er war der fröhlichste und
herzlichste von allen und erlebte gerade eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einem
Mädchen der Gruppe, die Eli hiess. Sein Leben, sein Charisma, seine Liebe zu ihr, die Mühe
der Eltern, diese Liebe zu akzeptieren und ihr Bedürfnis zusammenzusein berührten mich und
brachten mich ihm näher. Seither verbindet mich eine tiefe Freundschaft mit ihm.

Wie hat er reagiert, als er erfuhr, dass Sie einen Film drehen würden, der auf seiner
Lebensgeschichte beruht? War er sofort bereit, mitzumachen?

Jedes Mal, wenn ich Pedro von meiner Absicht erzählte, einen Dokumentarfilm über sein
Leben zu machen, glänzten seine Augen, er war begeistert. Später, als die Idee Gestalt
annahm, sich Fiktives mit Dokumentarischem zu vermischen begann und der Drehstart in die
Nähe rückte, fragte mich Pedro hartnäckig, wann wir denn endlich beginnen würden. Der
Gedanke, dass er selbst sein Leben darstellen würde, machte ihn zwar auch sehr nervös. (...) More

Shop

The King of San Gregorio DVD

The King of San Gregorio
CHF 23.00 / EUR 19.00

Buy now!

Chile

Larger Map

Credits

Original Title El Rey de San Gregorio
German Title El Rey de San Gregorio - Der König von San Gregori
French Title Le Roi de San Gregorio
Other Titles Il re de San Gregorio
Directed by Alfonso Gazitúa Gaete
Country Chile
Available Formats 35mm, DVD
Screenplay Alfonso Gazitúa Gaete, Christian Morales
Film Editing Soledad Salfate
Soundtrack Edgardo Canton
Cinematography Alvaro Cortés
Sound Miguel Hormazábal
Décors María Paz Sáenz
Costumes Alejandro Mora
Production Claudia Nelson, Cristín Olguín
Runtime 80 Min.
Language spanisch

Actors

Pedro Vargas Pedro
María José Pargas Cati
Gloria Münchmeyer Mutter/mère
Giselle Demelchiore Maria
José Miguel Jiménez Rodrigo
Andrés Rillón
José Sosa

Press

«Der chilenische Dokumentarfilmer Alfonso Gazitúa Gaete geht in seinem Spielfilmdebüt von Erfahrungen aus, die er selber als Theaterpädagoge mit behinderten Menschen in San Gregorio gemacht hat, insbesondere von der Geschichte Pedros, der sich auch gleich selber spielt. Diese Nähe verleiht dem Film zwar Authentizität.»
Tages-Anzeiger, Reto Bühler

GESPRÄCH MIT ALFONSO GAZITÚA GAETE

Wie haben Sie Pedro Vargas kennengelernt? Was haben Sie für eine Beziehung zu
ihm?

Ich habe Pedro am 1. August 1994 im Rahmen einer katholischen Mission kennengelernt, wo
wir eine Gruppe von Menschen mit Behinderung begleiteten. Er war der fröhlichste und
herzlichste von allen und erlebte gerade eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einem
Mädchen der Gruppe, die Eli hiess. Sein Leben, sein Charisma, seine Liebe zu ihr, die Mühe
der Eltern, diese Liebe zu akzeptieren und ihr Bedürfnis zusammenzusein berührten mich und
brachten mich ihm näher. Seither verbindet mich eine tiefe Freundschaft mit ihm.

Wie hat er reagiert, als er erfuhr, dass Sie einen Film drehen würden, der auf seiner
Lebensgeschichte beruht? War er sofort bereit, mitzumachen?

Jedes Mal, wenn ich Pedro von meiner Absicht erzählte, einen Dokumentarfilm über sein
Leben zu machen, glänzten seine Augen, er war begeistert. Später, als die Idee Gestalt
annahm, sich Fiktives mit Dokumentarischem zu vermischen begann und der Drehstart in die
Nähe rückte, fragte mich Pedro hartnäckig, wann wir denn endlich beginnen würden. Der
Gedanke, dass er selbst sein Leben darstellen würde, machte ihn zwar auch sehr nervös. (...) More

Background Image
Download: 1024x688 px