Saratan

Google+ Facebook Twitter Email

Discontentment reigns in a Kyrgyzian village: money is not flowing as expected, everyone is trying to arrange his own business, if necessary secretly, communism is still finding adherents and the rustler Taschmat is at work, pursued by the village police man Salamat. The villagers belief in better times is weak, as well as their belief in a fair God. Be it Allah or Jehova, they prefer devoting themselves to terrestrial joy. (...) More

Credits

Original Title Saratan
German Title Saratan
French Title Saratan
Other Titles
Directed by Ernest Abdyjaparov
Country Kyrgyzstan
Available Formats 35mm, DVD
Screenplay Ernest Abdyjaparov
Film Editing Saida Sykykova
Soundtrack Ernest Abdyjaparov
Cinematography Jorzsh Hamitski, Talant Akyubekov Jorzsh Hamitski, Talant
Sound Bakyt Niazaliev
Production Icon Film
Runtime 84 Min.
Language kirgisisch

Actors

Kumondor Abylov
Askat Sulaimanov
Tabyldy Aktanov
Kanybek Bekbatyrov
Taalai Abazova
Shambyl Kamchiev

Awards

Panorama Sélection Berlin 2005 Grand prix, l'Etoile d'or, Festival international de films de Marrakech 2005 Prix du Jury des jeunes, Festival international de films de Fribourg 2005

Press

Der kirgisische Regisseur Ernest Abdyjaparov entwirft in seinem ersten Spielfilm das Sittenbild einer Gesellschaft im Übergang, und er tut dies ebenso sorgfältig wie humorvoll.
Züritipp, Nicole Hess

Der ganze Ernst des Lebens erscheint in diesem Film in wunderbaren kleinen Grotesken.
Tages-Anzeiger, Christoph Schneider

Das episodisch strukturierte, ohne dramaturgische Höhepunkte auskommende Porträt der Dorfgemeinschaft wird mit beachtlicher Frische und Leichtigkeit erzählt.
NZZ, Till Brockmann

Der Regisseur Ernest Abdyjaparov hat mit "Saratan" - benannt nach dem heissesten Monat im Jahr - einen Mikrokosmos geschaffen, der auf verspielte und burleske Weise eine allgemeine Situation reflektiert.
WoZ

Der heitere Tonfall kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass "Saratan" ein ganzes Spektrum ebenso alltäglicher wie tiefgründiger Fragen aufwirft. Die Bewohner dieses (fiktiven) Dorfes schlagen sich mit Problemen herum, die auch in unseren Breitengraden nicht unbekannt sind. Sosehr dieses Dorf offenbar typisch für Kirgistan ist, sosehr ist es auch eine Parabel für das globale Dorf, in dem wir uns heute alle mehr oder weniger befinden.
Filmbulletin, Sascha Badanjak

Episodisch erzählt Abdyjaparov von einer skurrilen und dabei sehr liebenswerten Dorfgemeinschaft in Zeiten des Umbruchs. Ein kleines Bijou ist ihm gelungen, ein ebenso sorgfältiger wie humorvoller Film.
Independent Pictures, Judith Waldner

Saratan est une parabole politique et sociale pétrie d'humour. Une réussite!
La Liberté

«Im Zentrum der Geschichte steht das Schicksal des kirgisischen Volkes nach dem Zusammenbruch des sowjetischen Reiches und der Unabhängigkeit, die Kirgisien damals gewann. (...) More

Shop

Saratan DVD

Saratan
CHF 23.00 / EUR 19.00

Buy now!

Kyrgyzstan

Larger Map

Credits

Original Title Saratan
German Title Saratan
French Title Saratan
Other Titles
Directed by Ernest Abdyjaparov
Country Kyrgyzstan
Available Formats 35mm, DVD
Screenplay Ernest Abdyjaparov
Film Editing Saida Sykykova
Soundtrack Ernest Abdyjaparov
Cinematography Jorzsh Hamitski, Talant Akyubekov Jorzsh Hamitski, Talant
Sound Bakyt Niazaliev
Production Icon Film
Runtime 84 Min.
Language kirgisisch

Actors

Kumondor Abylov
Askat Sulaimanov
Tabyldy Aktanov
Kanybek Bekbatyrov
Taalai Abazova
Shambyl Kamchiev

Awards

Panorama Sélection Berlin 2005 Grand prix, l'Etoile d'or, Festival international de films de Marrakech 2005 Prix du Jury des jeunes, Festival international de films de Fribourg 2005

Press

Der kirgisische Regisseur Ernest Abdyjaparov entwirft in seinem ersten Spielfilm das Sittenbild einer Gesellschaft im Übergang, und er tut dies ebenso sorgfältig wie humorvoll.
Züritipp, Nicole Hess

Der ganze Ernst des Lebens erscheint in diesem Film in wunderbaren kleinen Grotesken.
Tages-Anzeiger, Christoph Schneider

Das episodisch strukturierte, ohne dramaturgische Höhepunkte auskommende Porträt der Dorfgemeinschaft wird mit beachtlicher Frische und Leichtigkeit erzählt.
NZZ, Till Brockmann

Der Regisseur Ernest Abdyjaparov hat mit "Saratan" - benannt nach dem heissesten Monat im Jahr - einen Mikrokosmos geschaffen, der auf verspielte und burleske Weise eine allgemeine Situation reflektiert.
WoZ

Der heitere Tonfall kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass "Saratan" ein ganzes Spektrum ebenso alltäglicher wie tiefgründiger Fragen aufwirft. Die Bewohner dieses (fiktiven) Dorfes schlagen sich mit Problemen herum, die auch in unseren Breitengraden nicht unbekannt sind. Sosehr dieses Dorf offenbar typisch für Kirgistan ist, sosehr ist es auch eine Parabel für das globale Dorf, in dem wir uns heute alle mehr oder weniger befinden.
Filmbulletin, Sascha Badanjak

Episodisch erzählt Abdyjaparov von einer skurrilen und dabei sehr liebenswerten Dorfgemeinschaft in Zeiten des Umbruchs. Ein kleines Bijou ist ihm gelungen, ein ebenso sorgfältiger wie humorvoller Film.
Independent Pictures, Judith Waldner

Saratan est une parabole politique et sociale pétrie d'humour. Une réussite!
La Liberté

«Im Zentrum der Geschichte steht das Schicksal des kirgisischen Volkes nach dem Zusammenbruch des sowjetischen Reiches und der Unabhängigkeit, die Kirgisien damals gewann. (...) More

Background Image
Download: 886x591 px