Modest Reception - Paziraie Sadeh

Mani HaghighiIran – 2012
Google+ Facebook Twitter Email

Un couple étrange roule dans la montagne, le coffre bourré de sacs où sont empilés des billets de banque. A quel jeu peut-il bien jouer à distribuer ces sacs aux gens qu’il rencontre au hasard de la route? Aumône faite aux indigents ou jeu pervers auquel s’adonnent cet homme et cette jeune femme élégante? Une comédie burlesque aux multiples rebondissements qui offre une allégorie d’une extrême finesse de la société iranienne d’aujourd’hui.

(...) Suite

Fiche technique

Titre original Modest Reception - Paziraie Sadeh
Titre allemand Modest Reception - Die Macht des Geldes
Titre français Modest Reception
Autres titres Modest Reception
Réalisation Mani Haghighi
Pays Iran
Formats DVD, Blu-ray, DCP
Scénario Mani Haghighi, Amir-Reza Koohestani
Montage Hayedeh Safiyari
Image Houman Behmanesh
Son Vahid Moghaddasi
Equipment Amir-Hossein Ghodsi
Production Mani Haghighi
Durée 100 Min.
Langue farsi/d/f

Acteurs

Taraneh Alidoosti Leyla
Mani Haghighi Kaveh
Saeed Changizian Soldat
Esmail Khalaj Alter Mann - le vieux
Saber Abar Junger Mann - le jeune
Mohammad Aghebati Caféhausmann
Danial Fathi Kleines Kind - enfant
Himan Dehghani Ä̈lteres Kind - enfant agé
Naghi Seyfjamali Mann mit Esel - Homme avec l'âne
Nader Fallah Arbeiter - travailleur
Vahid Aghapoor Morteza Kerendi
Mohammad-Reza Najaf Mostafa Kerendi
Ghorban Najafi Mann auf dem Friedhof

Distinctions

Berlinale 2012: NETPAC-Award Best Asian Movie
Taraneh Alidoosti and Mani Haghighi: Best actors of Delhi International Filmfestival

Critiques

«Das jüngste Kinowunder aus dem Iran.   Ein Mann und eine Frau verteilen säckeweise Geld an zögerliche Bergler. Grossartiges, unheimliches, perfides Kino aus dem Iran. - Der Film ist ohne Eindeutigkeit, ohne Mission. Mit absurdem Humor und zunehmend dunkeln Einfällen umkreist er die Themen Geld, Macht und Moral bis einem das Lachen gründlich vergeht. Gerade weil der Film alles offen lässt, keine politischen oder moralischen Eindeutigkeiten  verbreitet, geht er unglaublich unter die Haut. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Geschichte eng mit dem Iran der Ära Ahmadinejad verknüpft ist, zugleich aber ist sie universell und dermassen stark, dass man nicht anders kann, als sich persönlich getroffen zu fühlen. Modest Reception ist Weltklassekinokunst, ein Instant Klassiker.»
Radio DRS, Michael Sennhauser


«Mit Modest Reception hat Regisseur Mani Haghighi (er selbst gibt den Kaveh, Leylas keckes Gesicht ist das von Taraneh Alidoosti) ein nihilistisches Meisterwerk gedreht. Und er hat nach
Asghar Farhadis A Separation ein weiteres Zeugnis für die Lebendigkeit der iranischen Filmszene geliefert.Zwar lassen sich Haghighis finsteres Roadmovie und Farhadis familiär-soziales Drama nicht direkt vergleichen; animiert sind sie aber beide von derselben erzählerischen Wut und von einer erstaunlichen Fähigkeit, das Land der anderen in Bildern festzuhalten, die man nicht so schnell wieder los wird.»  Der Bund, Pierfrancesco Basile


«Surreal und saukomisch beginnt der Film von  Mani Haghighi und wird dann zunehmend beklemmend und verstörend.

(...) Suite

Shop

Modest Reception - Reception modeste DVD

Modest Reception
CHF 23.00 / EUR 19.00

Acheter!

Iran

Carte plus grande

Fiche technique

Titre original Modest Reception - Paziraie Sadeh
Titre allemand Modest Reception - Die Macht des Geldes
Titre français Modest Reception
Autres titres Modest Reception
Réalisation Mani Haghighi
Pays Iran
Formats DVD, Blu-ray, DCP
Scénario Mani Haghighi, Amir-Reza Koohestani
Montage Hayedeh Safiyari
Image Houman Behmanesh
Son Vahid Moghaddasi
Equipment Amir-Hossein Ghodsi
Production Mani Haghighi
Durée 100 Min.
Langue farsi/d/f

Acteurs

Taraneh Alidoosti Leyla
Mani Haghighi Kaveh
Saeed Changizian Soldat
Esmail Khalaj Alter Mann - le vieux
Saber Abar Junger Mann - le jeune
Mohammad Aghebati Caféhausmann
Danial Fathi Kleines Kind - enfant
Himan Dehghani Ä̈lteres Kind - enfant agé
Naghi Seyfjamali Mann mit Esel - Homme avec l'âne
Nader Fallah Arbeiter - travailleur
Vahid Aghapoor Morteza Kerendi
Mohammad-Reza Najaf Mostafa Kerendi
Ghorban Najafi Mann auf dem Friedhof

Distinctions

Berlinale 2012: NETPAC-Award Best Asian Movie
Taraneh Alidoosti and Mani Haghighi: Best actors of Delhi International Filmfestival

Critiques

«Das jüngste Kinowunder aus dem Iran.   Ein Mann und eine Frau verteilen säckeweise Geld an zögerliche Bergler. Grossartiges, unheimliches, perfides Kino aus dem Iran. - Der Film ist ohne Eindeutigkeit, ohne Mission. Mit absurdem Humor und zunehmend dunkeln Einfällen umkreist er die Themen Geld, Macht und Moral bis einem das Lachen gründlich vergeht. Gerade weil der Film alles offen lässt, keine politischen oder moralischen Eindeutigkeiten  verbreitet, geht er unglaublich unter die Haut. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Geschichte eng mit dem Iran der Ära Ahmadinejad verknüpft ist, zugleich aber ist sie universell und dermassen stark, dass man nicht anders kann, als sich persönlich getroffen zu fühlen. Modest Reception ist Weltklassekinokunst, ein Instant Klassiker.»
Radio DRS, Michael Sennhauser


«Mit Modest Reception hat Regisseur Mani Haghighi (er selbst gibt den Kaveh, Leylas keckes Gesicht ist das von Taraneh Alidoosti) ein nihilistisches Meisterwerk gedreht. Und er hat nach
Asghar Farhadis A Separation ein weiteres Zeugnis für die Lebendigkeit der iranischen Filmszene geliefert.Zwar lassen sich Haghighis finsteres Roadmovie und Farhadis familiär-soziales Drama nicht direkt vergleichen; animiert sind sie aber beide von derselben erzählerischen Wut und von einer erstaunlichen Fähigkeit, das Land der anderen in Bildern festzuhalten, die man nicht so schnell wieder los wird.»  Der Bund, Pierfrancesco Basile


«Surreal und saukomisch beginnt der Film von  Mani Haghighi und wird dann zunehmend beklemmend und verstörend.

(...) Suite

Fond d'écran
Download: 5616x3744 px