News

Drei Preise für STYX

24.02.2018

Im Berlinale-Panorama räumt ein Film ab

Das Panorama ist eine Nebensektion des Wettbewerbs, die Preise werden von unabhängigen Jurys vergeben. STYX von Wolfgang Fischer hat gleich drei Jurys überzeugt und steht auch beim Publikumspreis mit Silber ganz oben.

Die Oekumenische Jury zeichnet den Spielfilm, der weitestgehend auf einer Segeljacht spielt, mit ihrem Panorama-Preis aus und begründet: «Styx ist ein künstlerisch herausragender und spannungsvoller Film. Er überzeugt die Ökumenische Jury mit der Geschichte einer guten Samariterin, die in sich ihrem Einsatz für Flüchtlinge als kompromisslos und zugleich klug erweist, und darin eine überzeugende Antwort gibt auf eine der grössten ethischen Herausforderungen unserer Zeit.»

Der zweite Preis, LABEL EUROPA CINEMA, will herausragende europäische Filme fördern, während der HEINER CAROW PREIS an Filme verliehen wird, die sich sozialen und politischen Fragen der Gegenwart und Geschichte mit aussergewöhnlichen ästhetischen Mitteln annehmen.

STYX landete zudem auf dem 2. Platz beim Panorama Publikums-Preis. Der Film beschreibt auf packende Art die Segelfahrt von Gibraltar nach Ascension, mit wenig Dialog, da die Hauptfigur, eine Ärztin, zumindest zunächst allein unterwegs ist, bevor sie auf hoher See mit einem Flüchtlingsboot konfrontiert wird. STYX wird im Verlauf des Jahres in die Kinos kommen.

Weitere Informationen zu Styx

Google+ Facebook Twitter Email

Shop