News

Leyla Bouzid im Oscar-Rennen

23.09.2016

Tunesien schickt AS I OPEN MY EYES ins Oscar-Rennen 2017.

Ein vierter Film unserer Kollektion steht im Rennen um den Oscar für den besten nicht englisch gesprochenen Film 2017. Nach TANNA aus Australien, THE BLACK HEN aus Nepal und BARAKAH MEETS BARAKAH aus Saudi-Arabien meldet nun Tunesien AS I OPEN MY EYES (A peine j'ouvre les yeux) an, den ersten Spielfilm von Leyla Bouzid. Die Heldin ihrer packenden Erzählung singt fürs Leben gern und widersetzt sich den männlich geprägten Vorgaben in ihrer tunesischen Heimat. Nachdem der Film von Leyla Bouzid, der vom Schweizer Fonds visions sud est gefördert wurde, im September 2015 am Festival Venedig den Publikumspreis gewonnen hat und den Preis der Arthousekinos «Label Europa Cinéma du meilleur film» erhielt er 2016 den «Prix Jeunes Talents Women in Motion» am Festival von Cannes 2016 und kürzlich in Venedig den «Lux Prize du Parlement européen». Wer den Film im Kino verpasst hat, kann ihn auf DVD nachholen, erschienen in der Edition trigon-film oder im Online-Kino von trigon-film exklusiv anschauen.

Weitere Informationen zu A peine j'ouvre les yeux