Regisseur/in

Alain Gomis

1 Film im Verleih

Geboren 1972 in Paris. Der Regisseur mit westafrikanischen Wurzeln studierte Kunstgeschichte und Film an der Pariser Sorbonne. Nach Video- und Kurzfilmen drehte er 2002 seinen ersten, mit dem Silbernen Leoparden in Locarno ausgezeichneten Spielfilm L’Afrance, in dem es um die seelischen Nöte von Migranten in Frankreich geht. Sein nächster Spielfilm Andalucia von 2008 wurde im Rahmen der Giornate degli Autori in Venedig gezeigt, Aujourd’hui (Tey) hatte seine Premiere an der Berlinale und wurde als senegalesischer Vorschlag für die Oscar-Nominierung für den besten fremdsprachigen Film eingereicht. Félicité lief wieder an der Berlinale und holte sich den Silbernen Bären und kurz danach in Ouagadougou den Tandit d`Or für den besten afrikanischen Film des Jahres.

Filmographie

1999 Whirlwinds; short film

2002 L’Afrance

2003 Little Light; short film

2006 Ahmed; short film

2008 Andalucia

2012 Tey

2017 Félicité

Félicité (Flyer)

Félicité (2017)

Was für eine feine Liebesgeschichte! Félicité ist eine stolze, unabhängige Frau, die als Sängerin in einer Bar in Kinshasa arbeitet. Wenn sie auf die Bühne geht, scheint sie den Alltag zu vergessen, lassen sich alle vom Rhythmus der melancholischen und kraftvollen Melodien anstecken. Als Félicités Sohn nach einem Unfall im Krankenhaus liegt, versucht sie verzweifelt, das Geld für eine Operation aufzutreiben, während Tabu ihren Kühlschrank flickt. Weiter

Im Kino:

  • Amden: 7. September