Regisseur/in

Anthony Chen

1 Film im Verleih

1984 in Singapur geboren, entwickelt Anthony Chen schon sehr fruh eine Leidenschaft furs Kino.
Mit 17 tritt er in die „Ngee Ann Polytechnic School of Film and Media Studies“ ein.
Sein Abschlussfilm G-23 wurde rund um die Welt an Festivals gezeigt und ausgezeichnet. Der zweite
Kurzfilm Ah Ma (Grossmutter) war fur die Goldene Palme fur den besten Kurzfilm in Cannes nominiert
und erhielt eine Lobende Erwähnung. Es war dies das erste Mal, dass ein Film aus Singapur in Cannes
prämiert wurde. Haze, sein nächster Film, lief an der 58. Berlinale im Kurzfilmwettbewerb. Anthony
Chen nahm an Programmen des Berlinale Talent Campus und der Golden Horse Film Academy
in Taiwan teil. Seine Kurzfilme waren insgesamt an zahlreichen grossen Festivals wie Cannes, Berlin,
Rotterdam, Pusan, Londres, Sao Paulo, Stockholm, Sydney, Montréal, Melbourne, Chicago, Hawai im
Programm. 2009 erhielt Anthony Chen den Young Artist Award vom Nationalen Rat der Kunste in Singapur.
2010 absolvierte er mit einem Stipendium der Media Development Authority Singapur ein Master
in Regie an der Nationalen Film und TV-Schule. Aktuell arbeitet Anthony Chen in London und Singapur.
Ilo, Ilo ist nach acht Kurzfilmen sein erster abendfullender Film.

Filmographie

FILMOGRAFIE
2013 Ilo, Ilo (Spielfilm)
2012 Karung Guni (Kurzfilm)
2011 The Reunion Dinner (Kurzfilm)
2010 Lighthouse (Kurzfilm)
2010 Distance (Kurzfilm)
2009 Hotel 66 (Kurzfilm)
2008 Haze (Kurzfilm)
2007 Ah Ma (Grandma) (Kurzfilm)
2004 G-23 (Kurzfilm)

Ilo ilo (Flyer)

Ilo ilo (2013)

Jiale ist ein ziemlich widerborstiger Sohn, der sowohl in der Schule als auch zuhause gerne aneckt. Seine Eltern sind stark beschäftigt und engagieren eine Nanny, die sich um den Haushalt und den Buben kümmern soll. Er lehnt sie ab, aber Teresa wird sein Herz zu erobern wissen. 15 Minuten Standing Ovation in Cannes und ausgezeichnet als bester Erstling führt uns Anthony Chen vor Augen, was gutes Kino ausmacht: Humor, Emotion und Suspense. Weiter