Regisseur/in

Apichatpong Weerasethakul

1 Film im Verleih

Apichatpong Weerasethakul wurde 1970 in Bangkok geboren, wuchs aber in Khon Kaen im Nordosten Thailands auf. Er schloss die Universität von Khon Kaen mit einem Bachelor in Architektur ab, erwarb dann einen Master of Fine Arts als Filmstudent am Art Institute von Chicago. 1994 begann er Filme und Kurzvideos zu drehen. Seinen ersten Kinofilm stellte er im Jahr 2000 fertig. Seit 1998 zeigt er auch Installationen und Ausstellungen in vielen Ländern. Seine Werke sind oft indirekt mit Erinnerungsarbeit verbunden, die auf subtile Weise politische und soziale Fragen aufwirft. Apichatpong bleibt unabhängig von Thailands Filmindustrie. Experimentelle und unabhängige Filmarbeit fördert er durch seine Firma „Kick The Machine Films“, die 1999 gegründet wurde. „Kick The Machine“ hat alle Kinofilme Apichatpongs produziert. 2008 startete er das „Primitive Project“, das aus mehreren Modulen besteht. Eines davon ist „Uncle Boonmee who can recall his past lives“. Seine Kunstprojekte und Kinofilme haben Apichatpong internationale Anerkennung und viele Preise eingebracht, darunter drei Auszeichnungen beim Filmfestival von Cannes: „Blissfully Yours“ gewann dort 2002 den Preis in der Reihe „Un Certain Reagrd“, „Tropical Malady“ bekam 2004 den Preis der Jury und UNCLE BOONMEE ERINNERT SICH AN SEINE FRÜHEREN LEBEN holte 2010 die Goldene Palme.
Apichatpongs „Syndromes and a Century“ war der erste thailändische Film, den das Festival in Venedig für seinen Wettbewerb auswählte. 

Filmographie

Kinofilme
2010 UNCLE BOONMEE ERINNERT SICH AN SEINE FRÜHEREN LEBEN
(Lung Boonmee Raluek Chat)
2006 Syndromes and a Century (Sang Sattawat)
2004 Tropical Malady (Sud Pralad)
2003 The Adventure of Iron Pussy (Huajai Toranong)
2002 Blissfully Yours (Sud Sanaeha)
2000 Mysterious Object at Noon (Dokfar Nai Meu Marn)
Auswahl Kurzfilme
2009 A Letter to Uncle Boonmee
2008 Vampire/ Mobile Men
2007 Luminous People
2006 The Anthem
2005 Worldly Desires
Auswahl Installationen
2009 Primitive/Phantoms of Nabua
2007 Morakot (Emerald)/ The Palace/ Unknown Forces
2006 FAITH
2005 Ghost of Asia
2005 Waterfall

Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives (Flyer)

Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives (2010)

Nach einem Nierenversagen fährt Onkel Boonmee aufs Land, um im Kreis seiner Familie zu sterben. Durch Yoga hat er ein ausgeprägtes Körperbewusstsein entwickelt, er ahnt, dass ihm nur wenige Stunden bis zum Tod bleiben. Im Haus am Rand des Regenwalds begegnet Boonmee beim Abendessen dem Geist seiner verstorbenen Frau Huay. Sie kümmert sich liebevoll um ihn und lässt ihn wissen, dass Geister nicht an Orte gebunden sind, sondern an lebende Menschen. Weiter