Regisseur/in

Goran Paskaljevic

1 Film im Verleih

Der 1947 in Belgrad geborene und in Nis bei seinen Grosseltern aufgewachsene Regisseur begann seine Karriere nach dem Studium an der Filmabteilung der Kunstakademie in Prag als Dokumentarfilmer im ehemaligen Jugoslawien. 1992 verliess er seine Heimat und kehrte 1998 zurück, um den Spielfilm Bure baruta (Das Pulverfass) zu drehen, der mehrfach ausgezeichnet wurde (unter anderem mit dem Preis der Filmkritik in Venedig). Für Midwinter Night’s Dream über das Serbien der Nachkriegszeit erhielt Paskaljevic 2004 den Spezialpreis der Jury in San Sebastian. Vor dem jüngsten, in Venedig uraufgeführten Film Honeymoons realisierte er The Optimists.

 

FILMOGRAFIE (Auszug)

 

2009            MEDENI MESEC

2006            OPTIMISTI

2004            SAN ZIMSKE NOCI

2001            HOW HARRY BECAME A TREE

1998            DAS PULVERFASS – BURE BARUTA (Cabaret Balkan)

1995            PARADIES, BROOKLYN (Someone Else's America)

1992            TANGO ARGENTINO

1989            VREME CUDA

1987            DER SCHUTZENGEL – ANDJEO CUVAR

1984            VARLJIVO LETO 68

1982            DÄMMERUNG (1982)

1980            POSEBAN TRETMAN

1979            SIPAD & ZEMALJSKI DANI TEKU

1978            PAS KOJI JE VOLEO VOZOVE

1976            CUVAR PLAZE U ZIMSKOM PERIODU

1975            IZ POBEDE U POBEDU

1974            KAPETAN JANKO & TERET

1973            DECA

1970            NEKOLIK SLOV O LASCE

Honeymoons - Medeni Mesec (Flyer)

Honeymoons - Medeni Mesec (2009)

Zwei junge Paare aus Serbien und Albanien entscheiden sich mit Lebenslust und unbekümmert, der jüngsten Vergangenheit auf dem Balkan zu entkommen. Maylinda und Nik leben in den albanischen Bergen, Vera und Marko in Belgrad. Alle vier wünschen sie sich, an einem anderen Ort ihre Träume zu verwirklichen. Das albanische Paar zieht es nach einem Hochzeitsfest in Tirana ins nahe Italien, die serbischen Verliebten möchten nach einer Hochzeit auf dem Land via Ungarn nach Wien, wo der Mann zum Vorspielen im Symphonieorchester eingeladen ist. Weiter