Regisseur/in

Gustavo Pizzi

1 Film im Verleih

Gustavo Pizzi wurde 1977 geboren und ist ein brasilianischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Sein Regiedebüt war Riscado (2010), das am South by Southwest-Festival uraufgeführt wurde und an über 40 weiteren Filmfestivals weltweit zu sehen war. 2010 produzierte Gustavo den Kurzfilm Ivan’s Distraction, der seine Weltpremiere in der Semaine de la Critique in Cannes feierte. Im Jahr 2012 führte Gustavo Regie bei der Dokumentarfilmserie Oncotô. Er arbeitete auch am Drehbuch der Fernsehserie #callmebruna, die bereits in der zweiten Staffel von Fox Premium in ganz Lateinamerika ausgestrahlt wurde. Momentan entwickelt er die Film-Miniserie Gilda. Mit Loveling (Benzinho ) gewann er 2018 das Málaga Spanish Film Festival und erhielt dort den Golden Biznaga als bester Iberoamerikanischer Film sowie den Preis der Filmkritik.

Filmographie

2017 LOVELING
2012 ONCOTÔ (TV Serie)
2010 RISCADO

Loveling (Flyer)

Loveling (2017)

In Petrópolis bei Rio de Janeiro lebt Irene mit Mann Klaus und vier Söhnen. Der älteste, ein talentierter Handballer, wird von einem Profiverein aus Deutschland gescoutet. Irene wusste, dass Kinder flügge werden, aber dieser Abschied kommt früher als erwartet. Stolz mischt sich mit mütterlicher Sorge: Was macht er draussen in der Welt ohne sie? Gustavo Pizzi und Karine Teles wurden von der Geburt ihrer Zwillinge inspiriert, diese anrührende Geschichte über die Liebe zum Kind und das Loslassen zu erzählen. Weiter

Im Kino:

  • Arlesheim: 6. und 14. September
  • Visp: 25. März