Regisseur/in

Jayro Bustamante

1 Film im Verleih

Geboren 1977 in Guatemala, studierte Jayro Bustamante Kommunikation an der Universität San Carlos in Guatemala City. Nachdem er eine Zeit lang für eine international tätige Werbeagentur Werbespots realisiert hatte, studierte Bustamante in Paris Regie und in Rom Drehbuchentwicklung. 2009 gründete er seine eigene Produktionsfirma „La casa de Producción“. Bustamantes Kurzfilme wurden an mehreren Festivals mit Preisen geehrt; internationale Aufmerksamkeit erhielt der Guatemalteke insbesondere mit Cuando sea grande (Wenn ich einmal gross bin), der am Filmfestival Clermont Ferrand den CNC Award gewann und anschliessend im französischen, schwedischen und dänischen Fernsehen zu sehen war. Ixcanul Volcano ist Bustamantes erster Spielfilm und auch der erste guatemaltekische Film, der zum Wettbewerb der Berlinale eingeladen war, wo er mit dem Alfred-Bauer-Preis für neue Perspektiven der Filmkunst ausgezeichnet wurde.

Ixcanul (Flyer)

Ixcanul (2015)

María, eine 17-jährige Maya-Frau, lebt mit ihren Eltern auf einer Kaffeeplantage am Fuss eines aktiven Vulkans. Sie soll mit dem Vorarbeiter verheiratet werden, sehnt sich aber danach, die Welt jenseits des Berges kennenzulernen. Sie verführt einen Kaffeepflücker, der in die USA fliehen möchte. Als dieser sie alleine zurücklässt, entdeckt María ihre eigene Welt und Kultur noch einmal neu. Jayro Bustamante erzählt bewegend von seiner Heimat. Weiter