Regisseur/in

Melina León

1 Film im Verleih

Melina León ist eine peruanische Regisseurin, die zwischen Lima und New York pendelt. Nach Abschluss ihres Masterstudiums in Filmwissenschaften an der Columbia University realisierte sie den Kurzfilm El Paraíso de Lili. Dieser wurde am New Yorker Filmfestival uraufgeführt und gewann elf Preise an mehr als 20 internationalen Festivals, darunter den Preis für den Besten Lateinamerikanischen Film am Internationalen Kurzfilmfestival von São Paulo. Canción sin nombre ist ihr Debütfilm und war in Cannes 2019 für die Goldene Kamera nominiert. Er basiert auf den Fakten eines Kinderhandelskandals, über den ihr Vater Ismael León berichtete.

Filmographie

2019 CANCIÓN SIN NOMBRE
2009 EL PARAÍSO DE LILI (Kurzfilm)

Canción sin nombre (Flyer)

Canción sin nombre (2019)

Georgina erwartet ihr erstes Kind. Die mittellose junge Frau hört von einer Klinik, die eine kostenlose Geburt anbietet. Doch das Neugeborene und die Klinik verschwinden. Georgina versucht alles, ihr Kind zu finden. Melina León erzeugt eine expressionistische Atmosphäre, um vom realen Drama zu erzählen. Weiter

Im Kino:

  • Basel: jetzt im Atelier
  • Chur: jetzt im Kinocenter
  • St. Gallen, Kinok: jetzt im Kinok
  • Zürich: jetzt im Kosmos
  • Baden-Wettingen, Orient: ab Mitte Juli
  • Bern, Rex: ab 9. Juli
  • Dübendorf: 6. September
  • Luzern, Stattkino: ab 13. August
  • Meiringen: 27. und 30. Juli
  • Winterthur, Cameo: ab 17. Juli