Regisseur/in

Quan'an Wang

1 Film im Verleih

Der chinesische Drehbuchautor und Regisseur schloss 1991 sein Studium an der Beijing Film Academy ab. Mit seinem Debütfilm, Yue Shi, war er 2002 Gast im Forum der Berlinale, zwei Jahre später lief Jingzhe im Panorama. 2007 erhielt er für seinen dritten Spielfilm, Tu ya de hun shi, den Goldenen Bären für den besten Film. Sein Drama Tuan Yuan war 2010 Eröffnungsfilm der Berlinale und gewann den Silbernen Bären für das Beste Drehbuch. Mit Bai lu yuan wurde er 2012 erneut in den Wettbewerb eingeladen. 2017 war er Mitglied der Wettbewerbs-Jury.

Filmographie

1999 Yue shi (Lunar Eclipse) 2004 Jingzhe (The Story of Ermei) 2007 Tu ya de hun shi (Tuya's Marriage) 2009 Fang zhi gu niang (Weaving Girl) 2010 Tuan yuan (Apart Together) 2012 Bai lu yuan (White Deer Plain) 2019Öndög

Öndög (Flyer)

Öndög (2019)

In der immensen Weite der mongolischen Steppe wird eine nackte Frau tot aufgefunden. Über Nacht soll ein junger und unerfahrener Polizist den Tatort sichern. Da er mit den Gefahren vor Ort nicht vertraut ist, wird eine lokale Hirtin gebeten, ihn und die Leiche im Auge zu behalten. Die resolut auftretende Mittdreissigerin weiss mit dem Gewehr umzugehen und Wölfe zu verscheuchen. Gegen die Kälte zündet sie ein Feuer an. Auch der Alkohol wärmt, und auf ihre Initiative hin kommen die beiden einander näher. Weiter

Im Kino:

  • Basel: ab 2. Januar
  • Luzern: ab 2. Januar
  • Zürich: ab 2. Januar