Regisseur/in

Quan'an Wang

1 Film im Verleih

Der chinesische Drehbuchautor und Regisseur, 1965 in Yan'an in China geboren, schloss 1991 sein Studium an der Beijing Film Academy ab. Mit seinem Debütfilm, Yue Shi, war er 2002 Gast im Forum der Berlinale, zwei Jahre später lief Jingzhe im Panorama. 2007 erhielt er für seinen dritten Spielfilm, Tu ya de hun shi, den Goldenen Bären für den besten Film. Sein Drama Tuan Yuan war 2010 Eröffnungsfilm der Berlinale und gewann den Silbernen Bären für das Beste Drehbuch. Mit Bai lu yuan wurde er 2012 erneut in den Wettbewerb eingeladen. 2017 war er Mitglied der Wettbewerbs-Jury. Er gehört zur sogenannten Sechsten Generation von Chinas Filmemachern.

Filmographie

2019 ÖNDÖG
2012 BAI LU YUAN (White Deer Plain) 
2010 TUAN YUAN (Apart Together) 
2009 FANG ZHI GU NIANG (Weaving Girl)
2007 TU YA DE HUN SHI (Tuya's Marriage)
2004 JINGZHE (The Story of Ermei) 
1999 YUE SHI (Lunar Eclipse) 

Öndög (Flyer)

Öndög (2019)

Ein nackter Frauenkörper mitten im Nirgendwo in einer mongolischen Steppe. Die Polizei lässt den Jüngsten zurück, um aufzupassen. Und auf ihn soll eine coole Hirtin aus der Gegend ein Auge haben. Was als kriminalistische Untersuchung beginnt, erweist sich bald als überraschende, vergnügliche und genüsslich in die Landschaft hineingezauberte Annäherung zweier schüchterner Figuren. Hektik ist das Letzte, was hier angesagt ist. Weiter

Im Kino:

  • Aarau: ab 9. Januar
  • Baden-Wettingen: ab 9. Januar
  • Basel: ab 9. Januar
  • Bern: ab 9. Januar
  • Chur: 19. Januar
  • Luzern: ab 8. Januar
  • Olten: ab 1. Februar
  • Thun: 3. Februar
  • Uster: 27. und 28. Januar
  • Zuoz: 31. Januar und 6. März
  • Zürich: ab 9. Januar