Regisseur/in

Ying Ning

1 Film im Verleih

Geboren 1959 in Beijing. Studium an der Beijing Film Academy. 1982 besucht sie einen Kurs am Centro Sperimentale di Cinematografia in Rom, später arbeitet sie als Regieassistentin bei Bertoluccis The Last Emperor. Ihre Spielfilme Somebody Falls in Love with Me (1990), For Fun (1992), On the Beat (1995, VIENNALE 95) und I Love Beijing (2001, VIENNALE 01) werden zu großen internationalen Erfolgen. Railroad of Hope wird 2002 beim Festival Cinéma du Réel in Paris als bester Film ausgezeichnet.

Filmographie

1992 Zhao Le (For Fun)
1995 Minjing Gushi (On the Beat)
2001 I love Beijing (Ich liebe Peking)
I Love Beijing - Xiari Nuanyangyang (Flyer)

I Love Beijing - Xiari Nuanyangyang (2001)

Dezi ist ein junger rastloser Taxifahrer. Seine Arbeit bringt ihn mit Menschen in Kontakt, deren Lebensstil weit über seinen geistigen Horizont hinausgeht, was auf seine Frauenbekanntschaften nicht zutrifft. Der Film folgt ihm auf seinen Touren durch ganz Beijing. Er ist immer unterwegs, Menschen und Orte treten in sein Leben und verlassen es wieder. Dezis Fahrten von einem Ort zum anderen bzw. von einer Frau zur anderen gleichen Beijings Suche nach der eigenen Identität, die sich irgendwo zwischen den alten Werten und einer unbekannten Zukunft befindet. Weiter