Im Film wird die Geschichte zweier junger Frauen während des Unabhängigkeitskrieges in Rhodesien, dem heutigen Simbabwe, erzählt. Als sie sich 15 Jahre später wieder treffen, müssen sie sich zwar eingestehen, dass viele ihrer Ideale nicht eingelöst werden konnten - doch Resignation liegt ihnen fern. Der kollektive Kampf um die Unabhängigkeit des heutigen Zimbabwe wird so sogleich zu einer Metapher für den Kampf um die persönliche Freiheit afrikanischer Frauen.

Originaltitel Flame
Deutscher Titel Flame
Französischer Titel Flame
Andere Titel Flame
RegisseurIn Sinclair & Bright Ingrid & Simon
Land Simbabwe
Kinoformate DVD
Drehbuch Ingrid Sinclai, Barbara Jago, Philip Roberts
Montage Elisabeth Moulinier
Musik Dick 'Chinx' Chingaira, Keith Goddard, Philip Roberts
Kamera João Costa
Ausstattung Carine Tredgold
Kostüme Heeten Bhagat
Produktion Simon Bright, Joel Phiri
Länge 90 Min.
Sprache Englisch/d/f
SchauspielerInnen
Marian Kunonga Florence (Flame)
Ulla Mahaka Nyasha (Liberty)
Moise Matura Che
Norman Madawo Danger
Dick 'Chinx' Chingaira Rapo

"Flame is a bold, powerful, and deeply moving portrayal of the courage and complexity of Zimbabwean women freedom fighters. It depicts the real-life relationships among those engaged in national liberation struggles and of the challenge of sustaining those relationships in times of peace. This is a very impressive work."
Angela Davis        


"This tremendous film tells a story which is both unfashionable and politically incorrect in its home country...The applause for this film was the loudest at Cannes."        
The Guardian


"A unique film that personalizes issues often overlooked - the differences between rural and urban, uneducated and educated, which emerge in post-revolutionary societies like Zimbabwe's. Anyone examining the situation of women in post-colonial countries will find Flame an accessible and engaging resource."        
Joel Samoff, Stanford University   

© COPYRIGHT

Texte sowie sämtliches Bild- und Tonmaterial auf der Homepage der Stiftung trigon-film sind für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. zur Bewerbung des entsprechenden Kinostarts bestimmt. Die Materialien stehen unentgeltlich nur für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. für dessen Bewerbung zur Verfügung. Jede davon getrennte Nutzung ist im Sinne des Urheberrechts untersagt bezw. muss rechtlich mit trigon-film geklärt werden. Die entgeltliche sowie unentgeltliche Weitergabe an Dritte ist untersagt. Der Copyright Hinweis © trigon-film.org ist obligatorisch. Durch die Nutzung unseres Materials erkennen Sie die Copyright-Bestimmungen an!

Im Kino

  • Liestal: 11. November

Shop