Film

Shizukanaru Ketto

Akira KUROSAWAJapan – 1949

Gegen Kriegsende verwundet sich der Arzt Dr. Fujisaki bei einer Notfalloperation im Lazarett. Wenig später stellt er fest, dass der Patient an Syphilis erkrankt ist und dass er selbst sich angesteckt hat. Aus Angst, die Krankheit weiterzugeben, bricht er nach dem Krieg mit seiner Verlobten und kämpft schweigsam mit den damals zur Verfügung stehenden Mitteln gegen seine Krankheit. Sein ehemaliger Patient aber lebt sorglos dahin und heiratet; sein missgebildetes Kind kommt tot zur Welt. Der «Arztfilm» war in den Nachkriegsjahren ein beliebtes Genre, besonders auch in Deutschland. Kurosawa, der bereits im Jahr zuvor in Engel der Verlorenen einen Arzt in den Mittelpunkt gestellt hatte, adaptierte hier ein erfolgreiches Theaterstück. Er spitzte es zu auf die Konfrontation eines verantwortungslosen In-den-Tag-hinein-Lebens mit einer Haltung, die den Problemen ins Auge blickt - und dabei mag er durchaus auch an andere Probleme Nachkriegsjapans gedacht haben.

Originaltitel Shizukanaru Ketto
Deutscher Titel Das stumme Duell
Französischer Titel Le duel silencieux
Andere Titel Il duello silenzioso
RegisseurIn Akira KUROSAWA
Land Japan
Kinoformate HD, Blu-ray
Drehbuch Kazuo Kikuta, Akira Kurosawa, Senkichi Taniguchi
Montage Masanori Tsujii
Musik Akira Ifukube
Kamera Soichi Aisaka
Ton Mitsuo Hasegawa
Ausstattung Koichi Imai
Produktion Hisao Ichikawa, Sojiro Motoki
Länge 95 Min.
Sprache Japanisch/d
SchauspielerInnen
Toshiro Mifune Dr. Kyoji Fujisaki
Takashi Shimura Dr. Konosuke Fujisaki
Miki Sanjo Misao Matsumoto
Kenjiro Uemura Susumu Nakada
Chieko Nakakita Takiko Nakada
© COPYRIGHT

Texte sowie sämtliches Bild- und Tonmaterial auf der Homepage der Stiftung trigon-film sind für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. zur Bewerbung des entsprechenden Kinostarts bestimmt. Die Materialien stehen unentgeltlich nur für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. für dessen Bewerbung zur Verfügung. Jede davon getrennte Nutzung ist im Sinne des Urheberrechts untersagt bezw. muss rechtlich mit trigon-film geklärt werden. Die entgeltliche sowie unentgeltliche Weitergabe an Dritte ist untersagt. Der Copyright Hinweis © trigon-film.org ist obligatorisch. Durch die Nutzung unseres Materials erkennen Sie die Copyright-Bestimmungen an!

Im Kino

  • Zürich: ab 26. Juli

Shop