Nikita Michalkow (auch: Michalkov) führt in seinem in Venedig preisgekrönten Spielfilm Urga einen russischen Lastwagenfahrer und eine mongolische Familie zusammen, und stimmt mit ihnen das Lied von Liebe und Natur an.

"Urga" - was wie ein Urstöhn aus der Inneren Mongolei anmutet, ist nichts anderes als das Wort für eine lange Stange, an deren Ende eine Schlinge angebracht ist. Mit ihr fangen mongolische Viehzüchter ihre Tiere in der Steppe ein. Urga ist für sie, sagt Nikita Michalkow, auch das Symbol von Liebe, Kraft und Einsamkeit. Im letzten Bild seines Filmes ist die Urga, die eben noch im Boden der Steppe steckte, einem Kaminschlot hinter der Krete gewichen, während sich durch das Feld im Vordergrund eine Fahrspur zieht. Die Zeit ist fortgeschritten, und mit ihr auch die Entwicklung. Sie hat vor der kaum berührten mongolischen Steppe nicht haltgemacht, oder wird vor ihr nicht haltmachen, denn das letzte Bild stammt aus einer unbestimmten, aber nicht allzu fernen Zukunft.
Walter Ruggle

Originaltitel Urga
Deutscher Titel Urga
Französischer Titel Urga
Andere Titel Urga
RegisseurIn Nikita Michalkow
Land Mongolei
Kinoformate 35mm, DVD
Drehbuch Nikita Michalkow, Rustam Ibraguimbekow
Montage Joëlle Hache
Musik Eduard Artemiew
Kamera Vilen Kalyuta
Ton André Rigaut, Jean Goudier, Jean Umansky
Ausstattung Aleksey Levchenko
Kostüme Irina Ginno
Produktion Camera One, Hachette Premiere, UGC Images, Studio Trits
Länge 119 Min.
Sprache Russisch, Mongolisch/d/f
SchauspielerInnen
Wurinile Bouin
Larissa Kusnezowa Marina
Bayaertu Gombo
Badema Pagma
Vladimir Gostyukhin Sergei
Jon Bochinski Stanislas
Yongyan Bao Bourma
Biao Wang Van Biao
Nikolai Voshchilin Nikolai
Auszeichnungen

Goldener Löwe Venedig 1991

Oscar Nomination

© COPYRIGHT

Texte sowie sämtliches Bild- und Tonmaterial auf der Homepage der Stiftung trigon-film sind für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. zur Bewerbung des entsprechenden Kinostarts bestimmt. Die Materialien stehen unentgeltlich nur für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. für dessen Bewerbung zur Verfügung. Jede davon getrennte Nutzung ist im Sinne des Urheberrechts untersagt bezw. muss rechtlich mit trigon-film geklärt werden. Die entgeltliche sowie unentgeltliche Weitergabe an Dritte ist untersagt. Der Copyright Hinweis © trigon-film.org ist obligatorisch. Durch die Nutzung unseres Materials erkennen Sie die Copyright-Bestimmungen an!

Shop