Ein Reisender entdeckt einen stummen Knaben im Busch. Er führt ihn ins nächste Dorf, wo er ihn einem Weber übergibt, der eine Tochter in etwa gleichem Alter namens Pognéré hat. Man gibt dem Knaben den Namen Wend Kuuni, was Gottesgabe bedeutet. Durch einen Schock findet Wend Kuuni seine Sprache wieder. Er hat eine ebenso erstaunliche wie exemplarische Geschichte zu erzählen?

Originaltitel Wênd Kûuni
Deutscher Titel Wênd Kûuni
Französischer Titel Le don de dieu
Andere Titel God's Gift - Il dono di Dio
RegisseurIn Gaston Kaboré
Land Burkina Faso
Kinoformate 35mm
Drehbuch Gaston Kaboré
Montage Andrée Davanture, S: Boubakar Koné
Musik René B. Guirma
Kamera Issaka Thiombiano, Sékou Ouedraogo
Produktion Direction du Cinema de Haute Volta
Länge 67 Min.
Sprache More
SchauspielerInnen
Serge Yanogo Wend kouni
Rosine Yanogo Pognere
Joseph Nikiema Tinga
Colette Kaboré Lale
Simone Tapsoba Koudbila
Auszeichnungen

César 1985 für den besten französischsprachigen Film

«La forme de communication orale est à l'origine de Wênd Kûuni. Le film a essayé de préserver la pureté, la naïveté de ce qui est un conte, mais qui est aussi, parce que raconté, partie intégrante de la vie. La praxis de la vie inspire les contes au beau récit dépouillé. A leur tour, les contes nourrissent la vie de leur enseignement, de leur âme.»
Yvan Stern

© COPYRIGHT

Texte sowie sämtliches Bild- und Tonmaterial auf der Homepage der Stiftung trigon-film sind für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. zur Bewerbung des entsprechenden Kinostarts bestimmt. Die Materialien stehen unentgeltlich nur für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. für dessen Bewerbung zur Verfügung. Jede davon getrennte Nutzung ist im Sinne des Urheberrechts untersagt bezw. muss rechtlich mit trigon-film geklärt werden. Die entgeltliche sowie unentgeltliche Weitergabe an Dritte ist untersagt. Der Copyright Hinweis © trigon-film.org ist obligatorisch. Durch die Nutzung unseres Materials erkennen Sie die Copyright-Bestimmungen an!

Shop