Movie

Durak

Available in the Online Cinema Trailer Order DVD
Movie

Durak

Dima Nikitin is a simple and honest plumber who works in a small Russian town. Except for his unusual integrity, nothing makes him stand out of the crowd, until one night in a dorm mainly occupied by drunkards and outcasts, the pipes burst, endangering the occupants. Everybody needs to be immediately evacuated but nobody cares, so Nikitin sets off on a night-long odyssey to fight an entire system of corrupt bureaucrats.

Google+ Facebook Twitter Email

Credits

Original Title Durak
German Title Der Idiot - Der Narr
French Title L'idiot
Other Titles Durak - The Fool
Directed by Juri Bykow
Country Russia
Available Formats Blu-ray, DCP
Screenplay Juri Bykow
Soundtrack Juri Bykow
Cinematography Kirill Klepalov
Sound Arkadi Noskow
Décors Stanislav Novak
Costumes Olga Pogodina
Production Rock Films
Runtime 112 Min.
Language Russisch/d/f

Actors

Artiom Bystrow Dima Nikitin
Pyotr Barancheev Emelyanov
Nikolay Bendera Niny Galaganovoy
Darya Moroz Zhena Dimy
Roman Mayorov Politseyskiy
Nikolay Butenin Oper
Gordey Kobzow Syn Dimy
Sergey Artsybashow Tulskiy
Aleksandr Korshunow Otets Dimy
Natalya Surkova Nina Galaganova
Olga Samoshina Dimy

Awards

Locarno 2014 - Preis der Ökumenischen Jury und Silberner Leopard für den besten Schauspieler ARTIOM BYSTROW

Press

«Ein sozialrealistisches Rockstück.»
Radio SRF

«Durak a fait forte impression.»
L'hebdo

«Explosive.»


The Hollywood Reporter

«Durak
ist spannend, weil die Unausweichlickeit der Entwicklung nie in Frage gestellt wird, bis zum Schluss. Das korrupte System trifft nicht auf wehrlose Bürger, sondern es hat diese längst assimiliert»
Michael Sennhauser, Radio SRF

«In «Durak», einem traditionellen russisches Kartenspiel, muss man möglichst schnell alle Karten loswerden. Als „Durak“ (Narr) wird derjenige Spieler bezeichnet, der als letzter die Karten auf der Hand hat. Insofern gibt es keinen wirklichen Gewinner, sondern lediglich einen Verlierer. Wenn der Russe Yury Bykov seinen Film über die Korruption in Russland also nach dem Kartenspiel benennt, weiss er, worüber er spricht: Über ein Kartenhaus. Locarno zeigt, selten leider, auch Filme, die im klassischen Sinne eine politische Disskusion führen können.»


Hansjoerg Betschard, Tageswoche


«Der Film erzählt eine kraftvolle und inspirierende Geschichte, die einen Tag voller Konflikte und Korruption im Leben einer russischen Kleinstadt beschreibt», heisst es in der Begründung der Ökumenischen Jury in Locarno.

(...) More

Credits

Original Title Durak
German Title Der Idiot - Der Narr
French Title L'idiot
Other Titles Durak - The Fool
Directed by Juri Bykow
Country Russia
Available Formats Blu-ray, DCP
Screenplay Juri Bykow
Soundtrack Juri Bykow
Cinematography Kirill Klepalov
Sound Arkadi Noskow
Décors Stanislav Novak
Costumes Olga Pogodina
Production Rock Films
Runtime 112 Min.
Language Russisch/d/f

Actors

Artiom Bystrow Dima Nikitin
Pyotr Barancheev Emelyanov
Nikolay Bendera Niny Galaganovoy
Darya Moroz Zhena Dimy
Roman Mayorov Politseyskiy
Nikolay Butenin Oper
Gordey Kobzow Syn Dimy
Sergey Artsybashow Tulskiy
Aleksandr Korshunow Otets Dimy
Natalya Surkova Nina Galaganova
Olga Samoshina Dimy

Awards

Locarno 2014 - Preis der Ökumenischen Jury und Silberner Leopard für den besten Schauspieler ARTIOM BYSTROW

Press

«Ein sozialrealistisches Rockstück.»
Radio SRF

«Durak a fait forte impression.»
L'hebdo

«Explosive.»


The Hollywood Reporter

«Durak
ist spannend, weil die Unausweichlickeit der Entwicklung nie in Frage gestellt wird, bis zum Schluss. Das korrupte System trifft nicht auf wehrlose Bürger, sondern es hat diese längst assimiliert»
Michael Sennhauser, Radio SRF

«In «Durak», einem traditionellen russisches Kartenspiel, muss man möglichst schnell alle Karten loswerden. Als „Durak“ (Narr) wird derjenige Spieler bezeichnet, der als letzter die Karten auf der Hand hat. Insofern gibt es keinen wirklichen Gewinner, sondern lediglich einen Verlierer. Wenn der Russe Yury Bykov seinen Film über die Korruption in Russland also nach dem Kartenspiel benennt, weiss er, worüber er spricht: Über ein Kartenhaus. Locarno zeigt, selten leider, auch Filme, die im klassischen Sinne eine politische Disskusion führen können.»


Hansjoerg Betschard, Tageswoche


«Der Film erzählt eine kraftvolle und inspirierende Geschichte, die einen Tag voller Konflikte und Korruption im Leben einer russischen Kleinstadt beschreibt», heisst es in der Begründung der Ökumenischen Jury in Locarno.

(...) More

Photo:
Durak