Movie

La mirada invisible

Order DVD

Shop

The Invisible Eye - La mirada invisible DVD

The Invisible Eye
CHF 21.00 / EUR 19.00

Buy now!
Sittenlehre (Books)

Martín Kohan spiegelt im Seelenleben einer Aufseherin die argentinische Gesellschaft der achtziger Jahre.
CHF 30.00 / EUR 24.00

Buy now!
Movie

La mirada invisible

Marita is a supervisor at the Colegio Nacional in Buenos Aires, the establishment that trains the country’s future elite. She is 23 and wants to do things right. Mr Biasutto, the head supervisor, immediately sees in her the zealous employee that he has been waiting for and teaches her to become the vigilant eye attentive to everything but that avoids attracting the attention of others: the invisible eye. Marita then throws herself into the relentless surveillance of this tiny, closed world, imagining, detecting, pursuing...

Google+ Facebook Twitter Email

Credits

Original Title La mirada invisible
German Title Der unsichtbare Blick
French Title L'oeil invisible - The Invisible Eye
Other Titles L‘occhio invisible
Directed by Diego Lerman
Country Argentina
Available Formats 35mm, DVD, Blu-ray
Screenplay Diego Lerman, María Meira
Film Editing Alberto Ponce
Cinematography Álvaro Gutiérrez
Costumes Sandra Fink
Production Nicolás Avruj, Rodolfo Cova
Runtime 96 Min.
Language Spanisch/d/f

Actors

Omar Núñez Biasutto
Julieta Zylberberg La Preceptora
Marta Lubos
Gaby Ferrero

Awards

Quinzaine des realisateurs, Cannes 2010

Press

«La mirada invisible gilt über Argentinien hinaus für alle Diktaturen und ist angesichts der Aufstände in Nordafrika ungewollt aktuell.»
Berner Zeitung


«Diego Lerman ist mit La mirada invisible ein eindrückliches Werk gelungen. Er führt dem Publikum schmerzhaft vor Augen, wie der Druck auf das Individuum stetig zunimmt und sich – gesteuert durch den langen Arm der Machthaber – zuerst in versteckter und schliesslich in offener Gewalt entlädt.»
Amnesty Magazin


"La puissance du film est vraiment cette dimension universelle, complètement atemporelle, qui nous pousse constamment à nous interroger sur nos propres rôles en cas de dictature. - Avec une performance exceptionnelle de Julieta Zylberberg."
Espace 2, Raphaële Bouchet


«Eine der stärksten Metaphern zur Diktatur, die wir bis heute gesehen haben.»
Norbert Creutz, Le Temps


«Regisseur Lerman setzt die unterdrückten Triebe als Metapher für die Unnatürlichkeit des faschistischen Zucht-und-Ordnung-Gehabes ein. Er zeigt dies in langen Einstellungen, die an das politische Autorenkino der siebziger Jahre erinnern. In diesem eindrücklichen, hervorragend gespielten Film entspricht die cineastische Form auf perfekte Weise dem Inhalt.»
NZZ am Sonntag, Christian Jungen

(...) More

Credits

Original Title La mirada invisible
German Title Der unsichtbare Blick
French Title L'oeil invisible - The Invisible Eye
Other Titles L‘occhio invisible
Directed by Diego Lerman
Country Argentina
Available Formats 35mm, DVD, Blu-ray
Screenplay Diego Lerman, María Meira
Film Editing Alberto Ponce
Cinematography Álvaro Gutiérrez
Costumes Sandra Fink
Production Nicolás Avruj, Rodolfo Cova
Runtime 96 Min.
Language Spanisch/d/f

Actors

Omar Núñez Biasutto
Julieta Zylberberg La Preceptora
Marta Lubos
Gaby Ferrero

Awards

Quinzaine des realisateurs, Cannes 2010

Press

«La mirada invisible gilt über Argentinien hinaus für alle Diktaturen und ist angesichts der Aufstände in Nordafrika ungewollt aktuell.»
Berner Zeitung


«Diego Lerman ist mit La mirada invisible ein eindrückliches Werk gelungen. Er führt dem Publikum schmerzhaft vor Augen, wie der Druck auf das Individuum stetig zunimmt und sich – gesteuert durch den langen Arm der Machthaber – zuerst in versteckter und schliesslich in offener Gewalt entlädt.»
Amnesty Magazin


"La puissance du film est vraiment cette dimension universelle, complètement atemporelle, qui nous pousse constamment à nous interroger sur nos propres rôles en cas de dictature. - Avec une performance exceptionnelle de Julieta Zylberberg."
Espace 2, Raphaële Bouchet


«Eine der stärksten Metaphern zur Diktatur, die wir bis heute gesehen haben.»
Norbert Creutz, Le Temps


«Regisseur Lerman setzt die unterdrückten Triebe als Metapher für die Unnatürlichkeit des faschistischen Zucht-und-Ordnung-Gehabes ein. Er zeigt dies in langen Einstellungen, die an das politische Autorenkino der siebziger Jahre erinnern. In diesem eindrücklichen, hervorragend gespielten Film entspricht die cineastische Form auf perfekte Weise dem Inhalt.»
NZZ am Sonntag, Christian Jungen

(...) More

Photo:
La mirada invisible