Solaris is a 1972 Soviet science fiction film, co-written and directed by the Russian filmmaker Andrei Tarkovsky. It's a meditative psychological drama occurring mostly aboard a space station orbiting the fictional planet Solaris. The scientific mission has stalled because the skeleton crew of three scientists have fallen into separate emotional crises. Psychologist Kris Kelvin travels to the Solaris space station to evaluate the situation only to encounter the same mysterious phenomena as the others.

Original Title Solaris
German Title Solaris
French Title Solaris
Other Titles Solaris - Solyaris
Directed by Andrei Tarkowski
Country Russia
Available Formats Blu-ray, DCP
Screenplay Friedrich Gorenstein, Andrej Tarkowski nach Stanislaw Lem
Film Editing Ljudmila Fejginowa
Soundtrack Eduard Artemjew, nach Johann Sebastian Bach
Cinematography Wadim Jussow
Runtime 167 Min.
Language Russisch/d
Actors
Natalja Bondartschuk Harey
Donatas Banionis Kris Kelvin
Nikolaj Grinko Kelvins Vater
Juri Jarwet Snaut
Anatoli Solonizyn Sartorius
Sos Sarkisjan Gibarjan
Wladislaw Dworshezki Berton

«Kein Film hat so gut die komplexen Feinheiten moderner Science-Fiction eingefangen, durch die Vermischung von Zeit und Erinnerung, die Darstellung der Unruhe und durch die Betonung von Eleganz und Stil. Die blendend fotografierte Raumstation, vollgestopft mit barockem, widersinnigen Mobiliar, ist ein hervorragend gestaltetes Labyrinth nicht artikulierter Panik, ein denkwürdiges Symbol des in Unordnung geratenen menschlichen Verstandes.»
Philip Strick, Sight & Sound

«Ein Versuch über das Wesen der Gnade und die Illusion der zweiten Chance. Und darüber, dass man, ganz biblisch, erst wieder ins Haus des Vaters einkehren kann, wenn man erkennt, dass man nur dieses eine Sein mit allen seinen Konsequenzen hat – der Unendlichkeit Gottes und allen Erlösungsverheissungen zum Trotz. Tarkowskis zugänglichstes und populärstes Werk, ein Höhepunkt des sowjetischen Genrekinos.»
Rui Hortênsio da Silva e Costa, Filmmuseum Wien

© COPYRIGHT

Texte sowie sämtliches Bild- und Tonmaterial auf der Homepage der Stiftung trigon-film sind für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. zur Bewerbung des entsprechenden Kinostarts bestimmt. Die Materialien stehen unentgeltlich nur für die Berichterstattung über den jeweiligen Film bzw. für dessen Bewerbung zur Verfügung. Jede davon getrennte Nutzung ist im Sinne des Urheberrechts untersagt bezw. muss rechtlich mit trigon-film geklärt werden. Die entgeltliche sowie unentgeltliche Weitergabe an Dritte ist untersagt. Der Copyright Hinweis © trigon-film.org ist obligatorisch. Durch die Nutzung unseres Materials erkennen Sie die Copyright-Bestimmungen an!

Shop

Stay connected

Subscribe now for the trigon-film newsletter and stay up to date on new dvd releases. For our German or French newsletter with news on all cinema, vod and dvd releases, please change to the respective site and sign up there.

   

trigon-film

trigon-film is a foundation with outstanding films from Africa, Asia, Latin America and Eastern Europe, pursuing the aim to dismantle cultural barriers and prejudices. Since its foundation in 1988, trigon has distributed more than 500 titles to Swiss cinema houses, on DVD and in its online cinema. Most of these titles remain in the trigon collection so that the access to this visual legacy is maintained. Learn more