Film

10 Milliarden - Wie werden wir alle satt

Trailer Commander le DVD
Film

10 Milliarden - Wie werden wir alle satt

La population du monde passera à 10 milliards d’habitants avant la fin du siècle. Où allons-nous trouver la nourriture suffisante dont chaque individu a besoin pour survivre? Comment arriverons-nous à ce que l’humanité cesse de détruire les fondements à la base de ses ressources alimentaires? Valentin Thurn a parcouru le monde pour étudier ces bases de la production alimentaire. Dans son périple, il a rencontré des groupes d’intérêts divers, des agriculteurs biologiques, des spéculateurs de l’industrie alimentaire. Il a visité des abattoirs industriels et des potagers urbains. Le film met son point d’honneur à montrer des méthodes durables et douces qui assure la production de nourriture pour le futur. Nous pouvons en fait faire la différence dès maintenant – si seulement nous le voulons.

Google+ Facebook Twitter Email

Articles sur le film

Offre spéciale

Nous vous offrons 50 films, chacun avec un rabais de 30%.

Suite

Fiche technique

Titre original 10 Milliarden - Wie werden wir alle satt
Titre allemand 10 Milliarden - Wie werden wir alle satt
Titre français 10 milliards - Comment serons-nous tous rassasiés ?
Autres titres 10 Milliarden - Wie werden wir alle satt
Réalisation Valentin Thurn
Pays Suisse
Formats Blu-ray, DCP
Scénario Valentin Thurn, Sebastian Stobbe
Montage Henk Drees
Musique Dürbeck & Dohmen
Image Hajo Schomerus
Son Ralf Weber
Production Tina Leeb Jürgen Kleinig
Durée 107 Min.
Langue Deutsch/f

Acteurs

Liam Condon
Johan Botterman
Kusum Misra
Prof. Andreas Gransee
Felix Prinz zu Löwenstein
Michael Sinn
John Percy Fernando
Bangaruswami Soundararajan
Karl Schweisfurth
Jes Tarp
Katerina Alberto
Bernd Schmitz
Prof. Haruhiko Murase
Shinji Inada
Ronald Stotish
Prof. Mark Post
Jim Rogers
Rob Hopkins
Fanny Nanjiwa
Will Allen
Hilke Deinet
Mary Clear
Ryan Stockton

Distinctions

Preis als „Bester Dokumentarfilm“ auf dem „Peace and Love Film Festival“ in Orebrö, Schweden

Nominiert für den Deutschen Naturfilmpreis 2015

Critiques

„Der Film macht Lust und Hoffnung. Lust auf eigenes Gärtnern. Und Hoffnung, dass es Alternativen gibt, um gesunde Lebensmittel für alle zu produzieren.“
WWF



"Seine Recherchen sind faktenbasiert und neutral, was sicher mit ein Grund ist, weshalb seine Filme so erfolgreich sind. Auch in «10 Milliarden – Werden wir alle satt?» hat Thurn bewusst Wertungen vermieden, «weil ich denke, dass wir die ideologischen Grabenkämpfe überwinden sollten», wie der deutsche Regisseur betont." Aargauer Zeitung



„Wir entscheiden täglich an der Ladentheke, unter welchen Bedingungen Lebensmittel produziert werden und wie viel Fleisch wir pro Woche essen wollen! Machen auch Sie mit – heute?!“
Stiftung für Mensch und Umwelt



„Der Film zeigt eindrücklich: Vielfalt statt Einfalt für unsere Lebensmittel! Wir brauchen eine ökologische Landwirtschaft.” Greenpeace

(...) Suite

Articles sur le film

Offre spéciale

Nous vous offrons 50 films, chacun avec un rabais de 30%.

Suite

Fiche technique

Titre original 10 Milliarden - Wie werden wir alle satt
Titre allemand 10 Milliarden - Wie werden wir alle satt
Titre français 10 milliards - Comment serons-nous tous rassasiés ?
Autres titres 10 Milliarden - Wie werden wir alle satt
Réalisation Valentin Thurn
Pays Suisse
Formats Blu-ray, DCP
Scénario Valentin Thurn, Sebastian Stobbe
Montage Henk Drees
Musique Dürbeck & Dohmen
Image Hajo Schomerus
Son Ralf Weber
Production Tina Leeb Jürgen Kleinig
Durée 107 Min.
Langue Deutsch/f

Acteurs

Liam Condon
Johan Botterman
Kusum Misra
Prof. Andreas Gransee
Felix Prinz zu Löwenstein
Michael Sinn
John Percy Fernando
Bangaruswami Soundararajan
Karl Schweisfurth
Jes Tarp
Katerina Alberto
Bernd Schmitz
Prof. Haruhiko Murase
Shinji Inada
Ronald Stotish
Prof. Mark Post
Jim Rogers
Rob Hopkins
Fanny Nanjiwa
Will Allen
Hilke Deinet
Mary Clear
Ryan Stockton

Distinctions

Preis als „Bester Dokumentarfilm“ auf dem „Peace and Love Film Festival“ in Orebrö, Schweden

Nominiert für den Deutschen Naturfilmpreis 2015

Critiques

„Der Film macht Lust und Hoffnung. Lust auf eigenes Gärtnern. Und Hoffnung, dass es Alternativen gibt, um gesunde Lebensmittel für alle zu produzieren.“
WWF



"Seine Recherchen sind faktenbasiert und neutral, was sicher mit ein Grund ist, weshalb seine Filme so erfolgreich sind. Auch in «10 Milliarden – Werden wir alle satt?» hat Thurn bewusst Wertungen vermieden, «weil ich denke, dass wir die ideologischen Grabenkämpfe überwinden sollten», wie der deutsche Regisseur betont." Aargauer Zeitung



„Wir entscheiden täglich an der Ladentheke, unter welchen Bedingungen Lebensmittel produziert werden und wie viel Fleisch wir pro Woche essen wollen! Machen auch Sie mit – heute?!“
Stiftung für Mensch und Umwelt



„Der Film zeigt eindrücklich: Vielfalt statt Einfalt für unsere Lebensmittel! Wir brauchen eine ökologische Landwirtschaft.” Greenpeace

(...) Suite

Photo:
10 Milliarden - Wie werden wir alle satt